Mittwoch, 8. November 2017

[NaBloPoMo] Tag 8 - Krankheitstage und wenn das Leben sich einmischt

Huhu,

ja, so ist das. Man nimmt sich etwas vor, was man schon ewig machen möchte und dann *peng* kommt das Leben dazwischen und sagt nein...

Während ich am Sonntagvormittag noch durch glückliche Umstände nicht dazu kam den allsonntäglichen Woll-Beitrag zu erstellen weil ich mich mit einer Arbeitskollegin getroffen hatte. Verpasste mir das Leben am Nachmittag einen Tritt in die Magengegend. Begleitet von Magenkrämpfen ging ich nach Hause. Dachte ich erst noch, dass es einfach nur ein gewisses Thema gewesen sei, welches uns beide an diesem Nachmittag beschäftigt hatte, welches mir einfach mal auf den Magen geschlagen hatte, (Mein neuer Mitbewohner scheint mir besonders gern auf den Magen zu schlagen, zumindest hab ich hier wieder mehr Probleme seit er eingezogen ist als zuvor) erwies sich das ganze am Abend und in der Nacht als ausgewachsene Angeschlagenheit. Nährere Details meiner stündlichen Aufwach-Phasen werde ich euch ersparen. Doch auf jeden Fall hat dies ausgereicht mich am Montag zum Arzt zu schleppen und mich krank schreiben zu lassen, da ich mich nicht in der Lage gefühlt hatte auch nur überhaupt irgendwas zu machen. Hier wurde ich dann zwei Tage krank geschrieben damit ich mich erholen kann. Den Montag hatte ich dann meinen nächtlich verpassten Schlaf nachgeholt. Während es mir dann unter den Tagen besser ging hatte ich dennoch am Abend wieder kaum auszuhaltende Krämpfe. Somit nutze ich also beide Tage um mich zu erholen, und heute frisch durchstarten zu können.

Gebt mir doch mal Tipps, was ihr so an Mittelchen und Möglichkeiten habt im Falle von Krämpfen und Bauchschmerzen, welche euch gefühlt durch die Decke gehen lassen.

Liebe Grüße

Rea
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...