Montag, 29. Mai 2017

Montagsfreuden 29.05.2017






Normal würde ich mich ja jetzt beschweren, dass "it's just another manic monday" statt dessen, kann ich aber sagen, zumindest ab Freitag.

So heißt es für mich, kurze Woche, und am Freitag befinde ich mich um 09:55 Uhr Landeszeit auf deutschem Boden. Stipvisite in Deutschland für 5 Tage. Und alles ist schon mehr oder weniger vorgeplant. Ich hoffe zumindest, dass alles so läuft, wie ich es gern hätte. Ihr könnt mir ja mal die Daumen drücken.

Am Freitag möchte ich auf den Friedhof gehen, da meine Mama am 01.06. ihren 4. Todestag hatte, dann möchte ich mich mit einer Freundin treffen. Am Samstag ist geplant ein Stadtbummel mit Shoppingeinlagen mit meiner Stiefmama in Spe. Sonntag habe ich noch nicht verplant. Und Montag werde ich mich ebenfalls mit einer Freundin treffen. Dienstagvormittag ist dann packen angesagt, und um Mitternacht werde ich dann wieder portugiesischen Boden betreten, und wieder zu Hause sein.

Und, wenn ich dann wieder zurück bin, dann habe ich noch 18 Tage Arbeit vor mir in meinem aktuellen Projekt bevor es aus Lissabon verschwindet, und ich Ende Juli dann in ein neues Arbeitsfeld für ein anderes Projekt eingearbeitet und eingelernt werde. Ein Projekt mit wenig Langeweile wäre schön. Aber ich werde sehen, was dabei rum kommt.

Für heute ende ich dann aber mal. Freue mich auf Donnerstagabend, und jetzt ab zu Montagsfreuden.

Liebe Grüße

Rea

Sonntag, 28. Mai 2017

Abnehmen 2.0 Update

Hey,

ich dachte, ich schaue mal, ob ich nicht mal wieder ein Update bringen kann.

Das Abnehmen stagniert bei mir gerade zwischen 107 - 109 kg, und dennoch ist es für mich kein großer Verlust mehr. Noch die ersten zwei Monate in diesem Teenager-Jahr dachte ich noch, dass es zu langsam vorwärts geht. Gerne hätte ich 1 Kilo pro Woche geschafft, aber mir läuft nicht wirklich etwas davon, wenn ich nun dieses Kilo eben nur im Monat abnehme. Immerhin ist es wichtig, dass es geschieht.


Okay, die Fotos, die ich eigentlich mal irgendwie für diesen Beitrag gemacht habe finde ich nicht mehr. Daher muss jetzt einfach mal dieses unvorteilhafte etwas her halten. Die Fotos sind vom 15.04. und das Oberteil kam dann tatsächlich mit. Mein Gewicht an diesem Tag war 107,6 kg. Also -7,6 kg.

Noch mal zur Erinnerung.

Start: 06.12.2016 115,2 kg
heute: 28.05.2017 ~108,0 kg

Vielleicht kann ich ja am Jahresende mit Uhu dienen. :D


So viel zum Thema Abnehmen.

Liebe Grüße

Rea

Samstag, 27. Mai 2017

In heaven 27.05.2017

Und schon wieder ist es Zeit in den Himmel zu schauen.

Dieses Wochenende wird etwas stressiger für mich. Vorbereitungen für meinen Kurzurlaub in Deutschland, und abarbeiten meiner Mai-To-Do-Liste... Da habe ich aktuell noch 11 Punkte drauf. Mal sehen, was ich jetzt am Wochenende noch schaffe.

 Ich habe keine Ahnung, von wann dieses Foto ist. Da ich allerdings nächstes Wochenende wieder dort bin, dachte ich, dass es ein passendes Foto ist für diesen Samstag..

Die Tage in Nürnberg werden wohl minimal stressig, und weniger Erholung. Aber, das kommt davon, wenn man nur eine Handvoll Tage hat, und diese dann natürlich voll ausnutzen möchte. Natürlich freue ich mich darauf.

Diese Woche waren eher so diese Tisch-Kopf-Sitationen auf Arbeit mal wieder. Alles in Allem ganz ruhig. Ich weiß gar nicht, ob ich euch wirklich von diesen Situationen (wie in den vorausgegangenen Posts) erzählen soll.

Ich wollte diesen Post ja nutzen, um meine Gedanken einfach mal raus zu lassen. Einfach mal, was mir so die vergangene Woche durch den Kopf ging. Dieser ist aber einfach mal leer. xD

Daher...

Liebe Grüße

Rea

Freitag, 26. Mai 2017

High 5 for Friday 26.05.2017





Juhu!!! Endlich Freitag!!!!

Endlich Wochenende.  Noch 8 Stunden dies Woche.



  1. Ich hatte es endlich gschafft auf die Cristo Rey Statue zu kommen. Nach 2 Jahren wurde es endlich mal Zeit mein Lissabon von einer anderen Perspektive zu sehen. 
  2. Das Grundgerüst meiner Babydecke liegt in den letzten Zügen. Es fehlen noch 5 Reihen, diese sollten heute zu schaffen sein.
  3. Ich habe einen der geplanten Teddies für meine Stiefmama in Spe fertig bekommen. Also, einer sollte am Wochenende noch gemacht werden.
  4. Die Sonne scheint herrlich, nur etwas windiger könnte es sein. Die Luft steht ganz schön. 
  5. Wenn dieser Tag beendet ist habe ich noch 4 Tage vor mir, bevor ich in einem Kurzurlaub nach Deutschland entschwinde.
Und diese Bilder erscheinen dann nächsten Donnerstag mit Infotext. :D

Liebe Grüße

Rea



Donnerstag, 25. Mai 2017

[Rea visited] Cais do Sodre, Praca de Londres and mais 22.04.-23.04.2017

Huhu,

heute wird es ein ziemlich langweiliger Post. Es gibt nichts großartiges zu erzählen. Eingentlich schon traurig.

Am Samstag bin ich relativ spät erst aus dem Haus, ich wollte das Gebiet um Cais do Sodre erkunden. Irgendwie gab es da allerdings nicht so viel zu erkunden wie ich dachte. Oder ich war einfach nur zu faul in der richtigen Richtung zu schauen... *hehe*

Auf jeden Fall bin ich hier dann am Flussufer essen gegangen, und was soll ich sagen? Ich war nicht wirklich begeistert. Hier gab es einen Stand, Black Pig, der verschiedene Gerichte mit Schweinefleisch anbietet. Weil ich zu faul war weiter zu suchen und zu hungrig hierfür. Begeistert war ich nicht wirklich, geschmacklich und von der Portion selber.

Wie gesagt, ich hatte einfach richtig Hunger, diese Mini-Portion hatte mich 13,00 EUR gekostet. Hatte denen auch gesagt, dass das Essen einfach nicht das Geld wert ist. Okay, wenn man bedenkt, dass es Schwarzwild ist, okay, aber der Geschmack war es einfach nicht wert.

Am Sonntag habe ich mich dann einfach in den Bus gesetzt und bin bis zur Endstation gefahren. Dies habe ich auch am Samstag nach dem überaus "tollen" Essen gemacht. Ich kann nicht mehr eindieutig sagen, wann ich was genau gemacht habe.

Praca de Londres:







Arrois:




 Alles in Allem war es ein tolles Wochenende... Ab und an muss das mal sein.


Liebe Grüße

Rea


Mittwoch, 24. Mai 2017

Mittwochs mag ich... 24.05.2017


Oh man... Ist es schon wieder Mittwoch? Wo ist die Zeit hin?

Ich freue mich, dass meine Handarbeiten gerade relativ gut voran kommen. Also, nein, meine Handarbeitsliste *klick* Aber, ich habe die Decke (beige-blau) so gut wie fertig. Und den grünen Teddy komplett fertig. Das heißt, ich kann mich nach diesen Geburtstagsgeschenken (Die Decke ist verspätet unabsichtlich, der Teddy bewusst [ach ja, da kommt noch ein zweiter dazu]) Da ich den Teddy, nein, die Teddies persönlich abgeben möchte habe ich mir etwas mehr Zeit gegönnt.




Sorry, dafür, dass die Bilder leicht verschwommen sind. Irgendwie ist die Kamera meines neuen Handies einfach mal *möööp* Aber hier ist Mr. Teddy.

Mrs. Teddy ist in Arbeit. Ich freue mich einfach, dass diese zwei Dinge nun so gut laufen, und ich werde sie beim nächsten Auf den Nadeln bestimmt als Abgeschlossen zeigen können. :)

Mit diesem Beitrag wander ich jetzt mal zu Frollein Pfau.

Alles Liebe

Rea


Sonntag, 21. Mai 2017

Kraus gestrickter Schal nach Regenbogenart

Huhu,

hier zeige ich euhc mal wieder ein fertiges Handarbeitsstück, wie ihr es *hier* schon sehen durftet.

Im Februar kam ein Arbeitskollege auf mich zu, ob ich nicht einen Schal für seine Mama stricken könnte, die demnächst Geburstag hat. Gefragt wurde also nach Farbwünschen der Mama, damit dieser Schal dann natürlich auch entsprechend gefällt und nicht in der nächsten Ecke landet.

So ging dann einige Zeit davon, da der Kollege nicht genau wusste was die Lieblingsfarbe seiner Mama ist. Irgendwann kam er dann und meinte, weißt du was, sie mag es bunt, wie den Regenbogen-Drachenschwanz den du gestrickt hast. Mich an Färbefädchen zu wenden war zu kurzfristig. Also bin ich in meinen Lieblingshandarbeitsladen und habe hier nach einer Wolle gesucht.



Fündig wurde ich bei der King Cole - Spirit double knitting. Es fühlte sich kuschelig an, war bunt, aber doch nicht so grell und schreiend wie der Regenbogen-Drachenschwanz. Immerhin ging dieser Schal nicht an eine 20 Jährige, sondern wohl eher an eine 70-80jährige. Also, habe ich mich zwar für bunt aber eher gedeckt entschieden. Dennoch leuchten die Farben.

Also, zu Hause erst mal ein Stück Probe gestrickt um herauszufinden welches Muster am besten zu diesem Farbverlauf passt. Entschieden habe ich mich dann für kraus rechts.

100 g /300 m
Nadelstärke 4 mm
100 % Premium Acryl
Farbe Crete
Waschbar bei 40°
Länge: 150 cm nach dem Spannen
Breite: 25 cm nach dem Spannen

Laut Rückmeldung hat der Schal Gefallen gefunden.

*Werbung* Ich habe ich dazu entschieden wieder einen Gewerbeschein für meine Handarbeiten zu holen. Beginnen werde ich mit diesen Kerlchen hier:  *klick* In diesem Blau, und eine Mischung aus Rot-Braun. Pro Stück 5 EUR zzgl. Versand. Vorbestellungen werden ab sofort entgegen genommen. :)


Liebe Grüße

Rea

Samstag, 20. Mai 2017

[Aktion] In heaven 20.05.2017

https://dieraumfee.blogspot.pt/search/label/in%20heaven.

Es war ja so klar, kaum entscheide ich mich bei einer Aktion teilzunehmen, dann beschließt die Erstellerin, dass Sie das zeitlich einfach nicht mehr rein bekommt. ^^ Also, ja, Privatleben geht immer vor. Sieht man ja an mir, wie selten ich teilweises etwas zu erzählen habe.

Ich denke aber, dass ich das dennoch weiter führe, wenn es dann auch nicht offiziell in einer Linkparty hängt. Ich werde allerdings jeden meiner Beiträge mit dem Ursprungsblog verlinken, damit auch alles schön seine Ordnung hat. Liebe Raumfee, solltest du diesen Beitrag lesen, hoffe ich, dass es in Ordnung ist, dass ich mir dein "In heaven" Bild gemopst habe. :)

 Grau in Grau, so waren meine Gedanken während meines Faro-Urlaubs gar nicht, trotz des wolkenverhangenen Himmels.
Dafür fühlen sich die Gedanken zurzeit nicht gerade so sonnig an, wie der Himmel es derzeit glauben lässt. Oberes Foto ist in Faro und unteres Foto in Estoi entstanden. Beide also schon etwas älter.

Nein, ich lasse mir meine gute Laune nicht verderben, nicht von den dämlichen Kunden, nicht von Vorgesetzten, die einfach mal selbst keinen Rat wissen und falsche Antworten auf Fragen geben. Ich hatte diese Woche tatsächlich eine Kundin, die sich zum einen sehr rassistisch über die UPS-Fahrer geäußert hatte. Alleine hier hätte ich ihr schon gern den Hals umgedreht. So langsam geht es mir wirklich auf die Nerven, wie die Menschen in Deutschland über Ausländer denken, und dies noch frei äußern. Ich wünsche diesen Menschen von ganzem Herzen, dass Ihnen in ihrer schwersten Not von einem dieser verhassten Ausländer geholfen wird. Das Gespräch begann damit, dass besagte Kundin den Nichterhalt einer Bestellung reklamiert hatte. Und am liebsten hätte sie dieses Gespräch nach Klärung, also nachdem noch am selben Tag eine Frau vorbei kam und ihr die Bestellung in die Hand gedrückt hatte. Sie hätte am liebsten noch ewig mit mir über die Definition "entfernte Nachbarn" diskutiert... Und mich letzten Endes als frech und unverschämt bezeichnet hatte, weil ich nur meinen Vornamen nenne, und es so ein leichtes wäre ein Gespräch zu beenden. Für mich war das Gespräch eigentlich schon an der Stelle beendet, als mir die Kundin mitteilte, dass es keine Suche nach der Bestellung geben müsse, da eine junge Frau, keine Nachbarin, ihr die Bestellung gebracht hat. In diesem Fall geht noch eine letzte E-Mail raus, in der man den Kunden mitteilt, dass man sich für sie freut, dass sich nun alles aufgelöst hat. Warum es so böse ist nur den Vornamen zu verwenden weiß ich nicht, typisch deutsch? Ich weiß es nicht. Dieser Kundenfall ist mir auf jeden Fall noch im Gedächtnis geblieben. Ein weiterer Kunde, der eigentlich erzählenswert gewesen wäre, habe ich irgendwie vergessen.

Ansonsten ich hab aktuell keine Ahnung, was ich euch noch erzählen kann. Interessiert es euch, wenn ich hier Träume von mir offenbare? Ich erinnere mich selten an diese, aber wenn, dann sind es keine normalen Träume.

Diese Woche wurde das Wetter dann sommerlich, bis auf die vergangenen Tage, da war es zwar warm, aber sehr windig.

Aktuell versuche ich auch schön regelmäßig unterwegs zu sein, um euch ein paar Beiträge zu zeigen, und natürlich um mein geliebtes Lissabon zu erkunden zusammen mit dem umliegenden Portugal. ^^

Nächste Woche gibt es dann nur einen kurzen Bilderpost, ohne großartigen Text:


Donnerstag, 18. Mai 2017

[Rea visited] Cabo da Roca 21.04.2017

Huhu,


Ja, ich war in letzter Zeit viel unterwegs, ich komme nur nicht immer gleich dazu einen Bericht zu schreiben. Allerdings hoffe ich, dass ich demnächst auf Null bin. Also di Aritkel direkt nach dem Ausflug schreiben kann.

Im April hatte ich 2 Tage Urlaub, von denen ich den ersten direkt mit meiner Mitbewohnerin an den westlichsten Punkt Europas gefahren bin. Den Weg dort hin legten wir mit zwei Bussen und der Bahn zurück. Relativ zeitig wollten wir los, um auch etwas vom Tag zu haben. Wir haben beschlossen den Besuch am westlichsten Punkt Europas mit einem Strandbesuch zu verbinden. Während wir auf dem Weg von zu Hause zum Bahnhof waren standen wir erst mal schön im Stau. Ob dies daran lag, dass der 25.04. hier in Portugal ein Feiertag ist lässt sich nur erahnen. Der Zug fuhr dann auch direkt ein paar Minuten später nach unserer Ankunft. Und beim zweiten Umstieg ging dann die Sucherei nach dem Busbahnhof los, da dieser nicht ausgeschrieben ist. Nach einer gefühlten Ewigkeit Suchen hatten wir dann gefragt, und die Beschreibung hatte auch super geklappt. Am Busbahnhof angekommen kam auch schon der Bus. So ging unsere Fahrt entlang der Küste Richtung Cabo da Roca. Fotos habe ich hier keine gemacht, auch wenn mich die Landschaft fasziniert hatte. Aber, da meine Mitbewohnerin am Fenster saß, und diese sowieso schön eingesaut waren hatte ich es gelassen.












Und weil die Landschaft und Aussicht mich gar so fasziniert haben, und ich weder die Wanderwege noch den Leuchtturm besichtigt habe steht dieses Fleckchen Erde auf der To-Do-Liste für meinen Urlaub im Juli ebenfalls noch mal mit drauf.

Liebe Grüße

Rea

Montag, 15. Mai 2017

[Aktion] Montagsfreuden 15.05.2017


Heute dachte ich, dass ich nichts finden werde, worüber man sich am Montag freuen kann. Viel zu kurzes Wochenende, Montag, die ganze Woche noch vor einem. Worüber sollte man sich da freuen? Wer denkt nicht so?

Aber, ich hab dann tatsächlich noch die Gelegenheit gehabt eine Montagsfreude zu finden. Es muss ja nichts sein, was erst noch in der Zukunft liegt. Und daher bin ich froh, dass ich mir nicht heute Morgen qualvoll irgendwas aus den Fingern gesaugt habe.

Meine Montagsfreude ist ganz einfach. Seit Samstag habe ich wieder ein funktionierendes Fahrrad. Seit heute nutze ich es für meinen Arbeitsweg. Allerdings ist es ein kleines , wie soll ich sagen, ein kleiner Kraftakt das Fahrrad täglich vom bzw. in den zweiten Stock zu bekommen. Enge Aufzüge, enges Treppenhaus. Heute Morgen hatte ich dann das große Glück, dass das Fahrrad wie durch Zauberhand doch in den Aufzug gepasst hat. Auf dem Weg nach Oben hat es aber irgendwie nicht geklappt. Zufällig lief ich einer Nachbarin in die Arme. Mit Händen und Füßen haben wir uns unterhalten. Ich kaum Portugiesisch, sie wenigestens ein bisschen Englisch. (Ich verfluche mein Sprachtalent)

Auf jeden Fall hatte diese Nachbarin Mitleid mit mir, fragte mich, ob ich kurz warten könnte, sie wolle nachfragen, ob sie den Schlüssel für den Hinterhof für mich nachmachen dürfe, da hier jeder sein Fahrrad abstellen würde. Ich wartete also, leichte Hoffnung, dass ein "Sim"* dabei raus kommen würde. Natürlich hatte dies nicht geklappt. Der Hausmeister, oder Schlüsselmeister, keine Ahnung, er sei für das Haus zuständig, meinte zu dieser Nachbarin, dass ich am besten mit der Person rede, welche die Wohnung gemietet hat (Wohne hier in einer Firmenwohnung). Sie könne mir aber anbieten, dass ich das Fahrrad in den Hinterhof stellen dürfe, sie würde mir dann morgen Früh wieder aufsperren. Somit habe ich zumindest heute Abend das Fahrrad nicht die Treppen hoch tragen müssen, sondern nur meinen vollen Rucksack. Ebenfalls habe ich es erneut versucht bei der Firma nach einem Schlüssel zu fragen. Mal sehen, ob ich erneut abgekanzelt werde mit den Worten, dass im Mietvertrag kein Parkplatz inbegriffen ist. Drückt mir einfach mal die Daumen, dass es diesmal klappt.

Freut euch diesen Donnerstag auf einen Beitrag zu diesen Bildern:

Ich wandere mit diesem Beitrag dann mal rüber zu Zwergstück.


Liebe Grüße

Rea


Sonntag, 14. Mai 2017

Auf den Nadeln im Mai 2017

Huhu,

es ist mal wieder Zeit einen Überblick über die jährlichen Handarbeiten zu bekommen.

Was wurde fertig? Was ist gewachsen? Was wartet auf Fortsetzung?


Was wurde fertig?


Bisher kann ich tatsächlich wirklich nur diesen Schal auf die beendet-Liste setzen. Aber ich bin fleißig dabei meine Projekte zu bearbeiten.

Was ist gewachsen?


Dieser Schal ist jetzt bei einer Länge von ca. 70 cm. Es geht vorwärts. :) Wo ich doch auch mit dem Sprachkurs nicht wirklich viel Zeit für anderes hatte.

Dann hab ich noch ein bzw. eigentlich zwei Projekte dazwischen geschoben, die zum Jahresanfang gar nicht auf der Agenda standen.

Das eine ist eine weitere Decke die ich nun auch etwa zur Hälfte fertig habe.




Ich hab mich in das Blau verliebt. Auf den Fotos sieht man leider die Marmorierung nicht. Die aktuellen Maße sind:
Breite: 97 cm
Länge: 72 cm

Linol soft cotton
100% Baumwolle
50 g /180 m
3-3,5mm
Farben creme und beige dürften je Farbe 4,5 Knäuel gewesen sein..
Handwäsche

Rubi Natural Batik
100% Baumwolle
50g/ 155m
2,5 - 3-5 mm
Jeansblau melliert
30° Wäsche


Und das andere Projekt ist ein Teddy. Auch wenn es auf dem Foto eher nach Frosch aussieht. ^^ Der kleine Kerl hat eine aktuelle Höhe von 10 cm. Eigentlich wäre mir etwas größer lieber gewesen, aber da hat es einfach jetzt mit der Wolle nicht geklappt.
Linol soft cotton
100% Baumwolle
50 g /180 m
3-3,5mm
Farben grün und rosa
Handwäsche

 Was wartet auf Fortschritt?










Das war es dann heute mal wieder von mir, und ich verlinke den Beitrag zu Auf den Nadeln.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...