Mittwoch, 24. Februar 2016

Kindheitserinnerungen (MMi #144)



Hallo zu einem weitern Beitrag von "mittwochs mag ich"

Ich habe wirklich lange überlegt, was mir einfällt zu dieser Kategorie. Ich wollte nicht schon wieder die Freunde nehmen, die einem zuhören und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ausfallen lassen wegen Mangel an Ideen? Eine ganz spezielle Freundin als Beispiel heran ziehen? Euch erzählen, dass ich heute Apfelstrudel machen möchte? Dann sah ich einen Beitrag auf Facebook, wie sie heute schon den ganzen Tag die Startseite fluten. Und ich wusste es!

Mein Beitrag widmet sich heute:


Kindheitserinnerungen

Wer schwelgt nicht gern in ihnen? Wer denkt nicht gern an diese unbeschwerte Zeit zurück, gerade im Trubel des Alltagsstress, dem wir heute ausgesetzt sind? Die Tage werden hektischer, unfreundlicher mancherorts, da ist ein Sehnen nach dem nichts tun, keine Sorgen haben so verständlich. 

Da waren sie, Puckel, Heidi, die Biene Maja, die Schlümpfe, Sieben Stein, Dr. Snuggles, Regina Regenbogen, Kermet, Die Fraggles, Löwenzahn, und die Liste könnte man noch ewig weiter führen... 
Quelle: Wurziwunderlich

Doch heute möchte ich diese stellvertretend für alle unsere geliebten Serien in Erinnerung rufen. Und besonders möchte ich heute an Löwenzahn denken, und in Erinnerungen schwelgen. Dieser Mann, der nie damit gerechnet hat, Besuch zu bekommen, in seinem kleinen gemütlichen Bauwagen, mit nachträglich angebrachter Dachterasse, deren Stufen aus Stühlen zusammen gebaut wurden. Desen einziger Gesprächspartner eine vorwitzie sprechende Gitarre war. Mitten im Wald, abseit der Stadt Bärstadt. Von hier aus versucht er gegen die beginnende Vermüllung, und vielleicht sogar schon Verdummung der nächsten Generation anzukämpfen. Wie sehr hat er doch meine Kindheit geprägt, allein schon die Titelmelodie... So einfach gehalten das Intro. Findet man heute gar nicht mehr. 

Lieber Peter, mittwochs mag ich dich und Löwenzahn. Später habe ich mal in die neuen Folgen geschaut, aber wie das so ist. Es kann für gewisse Dinge immer nur den oder die eine geben. Löwenzahn ohne Peter ist kein Löwenzahn, genauso wie ein Knight Rider ohne David kein Knight Rider ist. Oder ein Pumuckel ohne Hans Clarin. 

Ruhe in Frieden lieber Peter, jetzt kannst du den Engeln im Himmel das Paradies erklären. :) Wir werden dich vermissen!


Auch heute wandert mein Beitrag zu Froilein Pfau.  

Was waren denn eure Favoriten der Kindheit?

 

Das Kupferne Zeichen von Katia Fox

Genre: Historischer Roman
Reihe: Teil 1 von 3
Autor: Katia Fox
Veröffentlichung: n/a
Sprache: Deutsch
Publisher: Club Premiere
ISBN/ASIN: B006FFF4KA
Price :  n/a
Pages: 638


Über die Autorin:

 - 1964 geboren
- stolze Mutter von drei wunderbaren teil bereits
  erwachsenen Kindern
- aufgewachsen in Deutschland und Südfrankreich
- Studium der französischen Sprache und Literatur
- Abschluss als Dolmetscher und Übersetzer
- Tätigkeit in diversen Unternehmen
- 1995 Aufnahme der Mittelalterrecherche
- 2000 erste Manuskriptentwürfe
- 2006 Das Kupferne Zeichen
- 2008 Der Silberne Falke
- 2010 Der Goldene Thron
- 2013 Das Tor zur Ewigkeit
- 2014 Das Geheime Band

* Cover, Autoreninfo und Autorenfoto Quelle >hier<

Inhalt:

Ellen ist die älteste Tocher des Schmieds Osmond. Zu gern hilft sie ihrem Vater in der Schmiede beim Halten und Verarbeiten der Eisenklötze zu wertvollen Schwertern. Doch bedauerlicherweise wächst Ellen in einer Zeit auf, in der es Frauen nicht erlaubt ist Männerarbeit zu verrichten. Von ihrer Mutter bekommt sie deshalb einen Tadel nach dem anderen, weil sie mal wieder nicht ihren Pflichten im Haus nach kommt. Als Ellen eines Tages mit dem Gerberssohn Simon unterwegs ist, und sie sich auf die Suche nach Himbeeren machen kommen die beiden an einer Kate vorbei. Ellens Neugierde ist geweckt, als sie mitbekommt, dass unabhängig voneinander eine Frau und ein Mann diese Kate betreten. Ellen beobachtet die beiden heimlich, und was sie sieht lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. IHRE Mutter mit einem anderen Mann. Der kein geringerer als Sir Miles ist. Da sie von den beiden erwischt wird rennt sie schleunigst auf und davon und bittet die alte Kräuterfrau Aelgava um Hilfe. Diese hat nur eine Lösung für sie, raus aus den Frauenkleidern und rein in die Kleidung ihres verstorbenen Mannes, Haare ab, und ab sofort weit ab der Heimat als Mann leben. So kommt es, dass Allan absofort auf sich allein gestellt ist. Einen Lehrplatz bei einem halbherzigen Schmied bekommt. Doch, als sie bald darauf besser ist als er, und er ihr nichts mehr beibringen kann schickt dieser Ellen weiter zu seinem Ziehvater, da nur noch er ihr neue Handgriffe beibringen kann. Donovan erwies sich als harter Brocken, doch Ellen schaffte es einen Platz bei ihm zu bekommen. Gemeinsam mit Donovan und seiner Familie reist sie auf Geheiß des Königs in die Bretange um dort beim Bau zu helfen. Als sie bei der Überfahrt nach Frankreich auch die junge Pastetenverkäuferin Rose wieder sieht findet sie in dieser eine Verbündete und Vertraute. Doch auch hier wäre ihr Glück nicht ewig, Rose plappert das gemeinsame Geheimnis aus und bringt Ellen damit in größte Gefahr. Ihre vorerst letzte Flucht treibt Ellen zu den Gauglern, mit denen sie von Tunier zu Tunier zieht und sich ihren Lebensunterhalt als Frau in einer Schmiede erarbeitet. Wie lange wird ihr Glück diesmal anhalten?

Schreibstil und Charaktere:

Katia kann mit ihrem Schreibstil Menschen bannen, wenn diese sich die Zeit zum Lesen nehmen. "Das Kupferne Zeichen" ist ihr Erstlings Roman, und wenn ich das nicht eben wegen der Rezension gelesen hätte, ich hätte es nicht dafür gehalten. Der Roman klingt so gut recherchiert. Die Charaktere so wirklich. Nicht um sonst habe ich mir das Buch mit nach Lissabon genommen, um es hier ein zweites Mal zu lesen und mit meinen Neuanschaffungen von "Der Silberne Falke" und "Der Goldene Thron" die Reihe komplett zu machen. 

Fazit und Empfehlungen:

Ein gelungener erster Roman, der Lust auf mehr macht. Ellen, Jean, Rose, Leofric, ich freue mich sie alle wieder sehen zu dürfen. Habt ihr Lust auf einen Ausflug ins 12 Jahrhundert in England und Frankreich? Dann lest Katias Buch. Zu haben in Deutsch und Englisch, und viele andere Sprachen. :)

Bewertung:

 

Form: 4
Thema: 4
Story: 5
Charaktere: 5
Extrapunkte: 0
= Ergebnis: 18
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...