Donnerstag, 27. Oktober 2016

Sightseen tours Lisboa - red line 10.09.2016










Ein großes Danke schön an meine neue Mitbewohnerin. Seit sie im Juli bei uns eingezogen ist komme ich endlich mal dazu raus zu gehen, die Gegend kennen zu lernen. *DANKE*

Am 10.09. haben wir uns entschieden mit dem Sightseen Bus der roten Linie zu fahren. Das wollte ich ja schon ewig machen. Wir hatten schon öfter Busse der roten Linie bei uns am Arbeitsplatz fahren sehen. Also hatten wir beschlossen, dass wir an einer dieser Bushaltestellen an unserem Arbeitsplatz einsteigen. So viele rote Busse, doch keine Haltestelle für die rote Linie? Ähm, okay, dann eben schnell rüber auf die andere Straßenseite, und dort gerade noch den Bus erwischt um nach Lissabon in die Altstadt zu fahren, um hier den roten Bus zu nehmen. Die rote Linie fährt von der Altstadt raus nach Belém und wieder zurück. In diesen Sightseen Bussen kann man so oft ein- und aussteigen wie man möchte. Ja, wir sind mit den bekannten Hop On Hop Off Bussen gefahren. Leider finde ich gerade nicht genau das was ich entsprechend zu dieser Route suche. Wir haben für diese Sightseen-Tour 20 EUR bezahlt, und konnten damit 48 Stunden fahren. Aus dieser Information heraus resultierend haben meine Mitbewohnerin und ich uns entschieden, dass wir am nächsten Tag noch mit der dazugehörigen blauen Linie fahren. Also das Ticket so gut wie möglich ausschöpfen.

Hier nun ein paar Fotos dieser roten Bustour. Bedauerlicherweise konnte ich dieses Mal keine tollen Fotos von Belém explizit des Entdeckerdenkmals machen, da dieses aktuell Renoviert wird.














Praque Eduardo VII mit Blick auf Praca de Marquês de Pombal





Torre de Belém. Irgendwann finde ich mal den Weg dort hin und kann ungestört rum bummeln. :D










Mosteiro dos Jerónimos, könnte ein Punkt auf meiner Liste für das kommende Jahr werden.



Und wenn man schon mal in Belém ist geht es auch direkt ins Casa Pastéis de Belém. Hier gibt es die berühmten Pastel de Nata. Meine persönliche Meinung? Sie sind gut, aber sie sind bestimmt nicht die besten. Wenn man in Belém sich auf den Weg zu diesem Café macht sieht man von weitem schon die Schlange auf dem Gehweg, und man bekommt im ersten Moment einen Schreck über diese Masse an Touristen, welche sich diese Törtchen natürlich nicht entgehen lassen wollen. Doch, entgegen der portugiesischen Gemütlichkeit hatten wir nicht länger als 15 Minuten gewartet. 


Ponte 25 de Abril mit Blick auf die Christo Rei Statute, weil man einfach nicht näher an diese Brücke ran kommt. :D 

Die Portugiesen sind sehr gestalterisch tätig. Solche Häuser findet man hier öfter. 


Im Moment erhaltet ihr von mir viele Bilder. Es werden auch noch ein paar mehr kommen, da ich ja doch einiges an freien Tagen hatte im September und Oktober. ^^
Für heute wünsche ich euch einen schönen Tag. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...