Donnerstag, 29. Oktober 2015

[Rezension] Süßes oder Tod von Katja Piel und Melisa Schwermer

Genre:
Reihe: Einzelband 
Autor: Katja Piel und Melisa Schwermer
Erscheinungsjahr: 31.10.2015
Sprache: deutsch
Verlag:
ISBN:
Preis: 0,99 EUR
Seiten: ca. 89




Über die Autorinnen:


Melisa Schwermer wurde 1983 in Offenbach am Main geboren und lebt bis heute im Rhein-Main-Gebiet. 
Bereits als Kind verschenkte sie in der Verwandtschaft lieber selbst geschriebene Geschichten anstelle von Selbstgebasteltem. Nach dem Absolvieren einer Lehre als Industriekauffrau beschloss sie, dass das Leben mehr für sie bereithalten müsste und holte ihr Abitur auf dem Abendgymnasium nach. Danach widmete sie sich ihrer Leidenschaft und begann ein Germanistik-Studium mit Philosophie als Zweitfach, eine Promotion im Bereich der Literaturwissenschaft folgt in den nächsten Jahren. Zur Zeit arbeitet sie an einer Berufsschule sowie als Lehrbeauftrage an der Universität.
Neben dem Studium schreibt sie leidenschaftlich gerne Horror-Geschichten, ihr Thriller "Injektion" schaffte es 2014 in die Top 20 der Amazon Charts. Pünktlich zu Halloween 2014 erschien der zweite Teil "Die Rache", auch eine Gesamtausgabe der beiden Werke ist erhältlich.
Neben dem Schreiben und Lesen füllen ihre zwei schwarzen Katzen. Norwegische Waldkatzenmix aus Spanien ihr Leben aus. Zudem ist sie engagiert im Tierschutz und liebt Musik, die vor allem Gitarren und aussagekräftige Texte beinhalten sollte. Der Besuch von Konzerten und Festivals gehört deshalb zu einem gelungenen Jahr für sie dazu.



 
Katja Piel wurde 1972 in Kelkheim geboren und lebt seit 20 Jahren mit Mann, Kind und dem Jack Russell Rüden Linus in Rodgau in Hessen. Sie war über 16 Jahre in der IT-Branche tätig und hatte 2012 mit der Kuss der Wölfin Serie ihr Debüt als Autorin. »Schwanenzauber« ist ihre zweite Fantasy-Trilogie und erschien im Amazon Publishing Verlag, München.



Meine Meinung:
Paul ist mit seinen Eltern vor ein paar Wochen in die Nähe von Frankfurt umgezogen. Nun sitz er mit seinen Freunden in Marvins Baumhaus. Marvin hat den Jungs gerade eine Story von Pauls Nachbarn erzählt. Eine Geschichte, welche sich vor 20 Jahren genau so zugetragen haben soll. Damals, vor 20 Jahren, es war gerade Halloween, als ein Mädchen an die Tür des Nachbarn klopfte, und nie mehr wieder gesehen wurde. Zerstückelt, und gegessen haben soll er die Kleine. Paul ist sich unsicher ob er die Geschichte glauben soll oder nicht. Mit seinen Eltern hatte er sich erst kürzlich bei Herr Schabrowski als die neuen Nachbarn, aus dem Haus gegenüber, vorgestellt. Merkwürdig war er ja schon, der Nachbar, aber ein Kinderfänger war er bestimmt nicht. Verunsichert sucht er das Gespräch mit seiner Mama, will aber alles als Unsinn abtun, als diese meint, sie würde mit Marvins Mutter über diese Sache reden. Auch ist sich Paul nicht mehr wirklich sicher, ob er in die Gang von Marvin möchte, zu unwohl fühlt er sich. Und diese Mutproben, auf die hat er ja mal so gar keine Lust. Der Nachbar ist doch ein netter, wenn Rufus, der Familienhund, ihn mag.

Schreibstil und Charaktere:

Eine tolle Geschichte, welche Katja und Melisa hier entworfen haben. Die Figur um Paul lässt einen mitfühlen. Der Nachbar, Herr Schabrowski, kommt sehr gruselig rüber, lauscht man den Geschichten, die über ihn erzählt werden. Die Geschichte wird aus der Sicht von Paul, Susanne und Pavel erzählt. Man kann sich in jede dieser Figuren hineinversetzen, und schlendert so gemächlich mit ihnen durch die Welt der Urban Legends. 

 
Fazit und Empfehlung:

Halloween steht vor der Tür, was gibt es da besseres, als in düstere alte Häuser einzutauchen, Geister und komische Käutze lebendig werden zu lassen. Wer Halloween noch nichts vor hat, dem empfehl ich die Verabredung mit Paul und Pavel. 




Bewertung:


Form: 5 Punkte
Thema 5 Punkte
Story: 5 Punkte
Charaktere: 5 Punkte
Sonderpunkte: 0 Punkte
= 20 Punkte

Vielen Dank an die beiden Autorinnen, dass ich ihr Baby test- und vorablesen durfte. Danke für die Zeit, in der ich  mich entführen lassen durfe in eine Welt der Urban Legends

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...