Mittwoch, 22. April 2015

[Rezension] Abgewiesen - Melisa Schwermer

Genre: Thriller
Reihe: Einzelteil
Autor: Melisa Schwermer
Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: deutsch
Verlag: selfpublishing
ISBN:
Preis: 3,49 EUR* D
Seiten: 242





Über die Autorin:


Melisa Schwermer wurde 1983 in Offenbach am Main geboren und lebt bis heute im Rhein-Main-Gebiet. 
Bereits als Kind verschenkte sie in der Verwandtschaft lieber selbst geschriebene Geschichten anstelle von Selbstgebasteltem. Nach dem Absolvieren einer Lehre als Industriekauffrau beschloss sie, dass das Leben mehr für sie bereithalten müsste und holte ihr Abitur auf dem Abendgymnasium nach. Danach widmete sie sich ihrer Leidenschaft und begann ein Germanistik-Studium mit Philosophie als Zweitfach, eine Promotion im Bereich der Literaturwissenschaft folgt in den nächsten Jahren. Zur Zeit arbeitet sie an einer Berufsschule sowie als Lehrbeauftrage an der Universität.
Neben dem Studium schreibt sie leidenschaftlich gerne Horror-Geschichten, ihr Thriller "Injektion" schaffte es 2014 in die Top 20 der Amazon Charts. Pünktlich zu Halloween 2014 erschien der zweite Teil "Die Rache", auch eine Gesamtausgabe der beiden Werke ist erhältlich.
Neben dem Schreiben und Lesen füllen ihre zwei schwarzen Katzen. Norwegische Waldkatzenmix aus Spanien ihr Leben aus. Zudem ist sie engagiert im Tierschutz und liebt Musik, die vor allem Gitarren und aussagekräftige Texte beinhalten sollte. Der Besuch von Konzerten und Festivals gehört deshalb zu einem gelungenen Jahr für sie dazu.










Meine Meinung:
Den 7. Jahrestag wollen Katinka und Ole gemeinsam in Dänemark verbringen. Gemeinsam wollen sie auf ein Konzert von Katinkas Lieblingsgruppe, die dieses Jahr leider nicht nach Deutschland kommt, in Kopenhagen. Für Katinka ist der Urlaub aber auch noch dahingehend wichtig, dass sie während der gemeinsamen Zeit im Couchsurfing-Urlaub, herausfinden möchte, ob sie in ihrer Beziehung wirklich noch Glücklich ist. Daher ist es auch verständlich, dass sie nicht gerade beigestert ist zusammen mit Ole nach dem Konzert weiter zu reisen um seinen Bruder zu treffen. Ein Bruder den Ole seit 8 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Wie wird das Wiedersehen werden? Doch Katinkas Prioritäten ändern sich, als sie Nick kennen lernt, und dieser den beiden eröffnet, dass sie nun doch nur max. 1 Nacht in der Pension übernachten dürfen, weil Nicks Schwester anreisen möchte. Nun macht es sich Katinka zur Aufgabe zwischen den Parteien vermitteln zu wollen. Aber auch merwürdige Ereignisse überschatten den Urlaub. Den 7. Jahrestag wollen Katinka und Ole gemeinsam in Dänemark verbringen. Gemeinsam wollen sie auf ein Konzert von Katinkas Lieblingsgruppe, die dieses Jahr leider nicht nach Deutschland kommt, in Kopenhagen. Für Katinka ist der Urlaub aber auch noch dahingehend wichtig, dass sie während der gemeinsamen Zeit im Couchsurfing-Urlaub, herausfinden möchte, ob sie in ihrer Beziehung wirklich noch Glücklich ist. Daher ist es auch verständlich, dass sie nicht gerade beigestert ist zusammen mit Ole nach dem Konzert weiter zu reisen um seinen Bruder zu treffen. Ein Bruder den Ole seit 8 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Wie wird das Wiedersehen werden? Doch Katinkas Prioritäten ändern sich, als sie Nick kennen lernt, und dieser den beiden eröffnet, dass sie nun doch nur max. 1 Nacht in der Pension übernachten dürfen, weil Nicks Schwester anreisen möchte. Nun macht es sich Katinka zur Aufgabe zwischen den Parteien vermitteln zu wollen. Aber auch merwürdige Ereignisse überschatten den Urlaub, als eine verstümmelte Frau gefunden wird geraten die Gedanken um eine gemeinsame Zukunft mit Ole immer weiter in den Hintergrund.

Schreibstil und Charaktere:


Die Geschichte um Katinka und Ole ist am Anfang sehr verwirrrend. Man bekommt sehr schnell sehr viele wichtige Charaktere vorgesetzt mit denen man sich dann arangieren muss. Und dennoch sind alle irgendwie wichtig. Hat man aber erst mal die ersten Kapitel, die kurz gehalten sind, gelesen fällt es einem leicht sich in die Geschichte und die Handlung einzufügen. Katinka und Ole sind sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte mich in jeder Situation sehr gut in Katinka einfinden und war sehr enttäuscht als das Buch zu Ende war. Melisa ist meine Meisterin des Horrors und des Thrillers.

 Fazit und Empfehlung:


Wer Dan Brown liebt wird Melisa Schwermer mögen. Abgewiesen hat die richtige Mischung aus Spannung und Ruhe. Ich muss es euch einfach ALLEN anpreisen. Lest das Buch! 




Bewertung:


Für jede Kategorie gibt es 5 Punkte


Form: 5 Punkte
Thema 5 Punkte
Story: 5 Punkte
Charaktere: Stereotyp? Wie verhalten sie sich? Verändern sie sich? 5 Punkte
Sonderpunkte: 1 Punkt pro Kategorie, wenn etwas besonders gut ausgearbeitet wurde: 0 Punkte
= 20 Punkte

1 Kommentar:

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...