Freitag, 13. Februar 2015

[Rezension] Versprich mir einen Kuss - Anna Fricke

Genre: Schicksalsroman/Liebesgeschichte
Reihe: Einzelband
Autor: Anna Fricke
Erscheinungsjahr: 2014
Sprache: deutsch
Verlag: selfpublishing
ISBN: 9781500199548
Preis: 9,90 EUR* D/3,99 E-Book
Seiten: 274 Print/ 212 E-Book








Über die Autorin:

Etwas zur Person:
Anna Fricke wuchs im ländlichen Lippe auf, wo sie sich auch heute noch beheimatet fühlt. Sie besuchte dort von 1996 bis 2009 die Freie Waldorfschule Lippe/detmold e.V. Diese verließ sie mit einem Zentralabitur in der Tasche und machte sich auf den Weg nach Bielefeld.
An der Universität Bielefeld begann sie ein Lehramtsstudium, mit den Fächern Germanistik (Nebenfach) und Theologie (Hauptfach).
Ihr aktueller Wunsch ist es allerdings Fahrlehrerin zu werden.
Anna ist die ältere von zwei Geschwistern, aus einer selbstständigen Familie. Zu ihrer jüngeren Schwester pflegt sie ein gutes Verhältnis.
Im Dezember 2013 hat sie ihre bis dahin 5 Jahre alte Beziehung in eine junge Ehe verwandelt.

Die Autorin
In der 12. Klasse veröffentlichte Anna bereits im Rahmen eines Schulprojektes ihren ersten Roman in einer Mini-Auflage, von knapp 30 Exemplaren.
Der Roman hieß “Ayra – Memento Mori” und handelte von Sieben Menschen, die den Drachen in sich entdeckten.
2013 veröffentlichte Anna “Fynia – Wo die Schafe sterben gehen”, als ihren Debutroman. [Quelle: Anna Fricke]


Meine Meinung:

Julia ist 24/25, Studentin, und glücklich mit Tobias verheiratet, bis zu diesem schicksalshaften Tag vor einem Jahr. Ein schwerer Unfall bei dem Tobias im Auto ums Leben kam, als er von einem LKW zerquetscht wurde. Heute beschließt Julia in den kleinen Musikladen von Stephan zu gehen, der um die Ecke ihrer Arbeitsstelle ist. In ihn hatte sie sich schon verguckt, als Tobias seinen Gitarrenunterricht hier hatte. Hier erfährt sie, dass Stephan bei eben jenem Unfall von vor einem Jahr seine Frau und seinen Sohn verloren hatte. Verbunden durch diese gemeinsame Erfahrung versuchen sich die beiden gegenseitig aufzubauen. Besonders Stephan hat so seine Schwierigkeiten Julia davon zu überzeugen, dass das Leben weiter geht. Erst als Julia erneut einen Schicksalsschlag erleidet nimmt sie die Kraft her, überleben zu wollen.



Schreibstil und Charaktere:

Der Schreibstil von Anna Fricke ist flüssig. Oft musste ich schmunzeln, wenn ich die Aktionen von Stephan und Julia gelesen habe. Was während des Radfahrens im Fitness-Studio ab und an doch etwas komisch wirkte, wenn ich da radelnd vor mich hin grinste... Aber die Art und Weise wie die beiden umeinander rum tanzten, wie die Katze um den heißen Brei... Ja, doch... Meinetwegen hätten die Charaktere noch etwas greifbarer sein können, waren aber an sich nicht völlig platt. Sagen wir mal so 2,5D? ^^


 Fazit und Empfehlung:

Eie berührende Geschichte umd die Liebe und die Trauer eines verlorenen Menschen durch welchen 2 sich bis dahin fast unbekannt Menschen näher kommen und einen weiteren Schicksalsschlag gemeinsam überstehen wollen. Die Idee find ich gut gewählt und gut umgesetzt. Auch bei Anna liegt der Fokus der Geschichte mehr auf der Schicksalsbewältigung als auf der Liebe zwischen zwei Menschen. Ich finde diese Mischung aus Liebes- und Schicksalsroman sehr gut. Einen reinen Liebesroman oder einen Schicksalsroman der effektiv real ist, damit kann ich mich gedanklich nicht anfreunden. Daher freue ich mich, euch diese tolle Autorin vorstellen zu dürfen. Wer also auf eine Mischung zwischen zwei Genres steht kann mit diesem Buch meiner Meinung nach nichts falsch machen.


Bewertung:

Diese heutige Rezension habe ich tatsächlich versucht anhand einer Bewertung einer Freundin zu machen.

Für jede Kategorie gibt es 5 Punkte

Form: Cover, Innengestaltung, Lesbarkeit: 5 Punkte
Thema: Ist es Mainstream, oder "Neuland"? Individuell gestaltet? Abheben von der Masse?: 3 Punkte
Story: Spannungsbögen vorhanden? Klischee? Interessante Wendungen? ... 3 Punkte
Charaktere: Stereotyp? Wie verhalten sie sich? Verändern sie sich? 4 Punkte
Sonderpunkte: 1 Punkt pro Kategorie, wenn etwas besonders gut ausgearbeitet wurde: 0 Punkte
= 15 Punkte



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...