Freitag, 30. Januar 2015

[Rezension] Frühstück ausgeschlossen von Emma S. Rose

Genre: Schicksalsroman/Liebesgeschichte
Reihe: Einzelband
Autor: Emma S. Rose
Erscheinungsjahr: 2014
Sprache: deutsch
Verlag: selfpublishing
ISBN: 9781502494597
Preis: 9,99 EUR* D/2,99 E-Book
Seiten: 334 Print/






Über die Autorin:
Emma wurde am 09.04.1988 in Paderborn geboren, wo sie heute mit ihrem Partner und ihrer Zwerghamsterdame "Frieda" lebt. Vor ihrer Tätigkeit als Autorin hat sie ein Studium im sozialen Bereich absolivert und beendet.

Ihr Erstlingswerk "Lina - Hoffnung auf Leben" ist Anfang Mai 2014 erschienen.

Seit Herbst 2014 befindet sich Emma erneut in ein Studium der Deutschen Literaturwissenschaften.


Emmas Geschichten sind im Bereich der Liebesgeschichten und sozialkritischen Themen zu finden. Ihr letztes Werk war die Fortsetzung zu Lina, die nun in die Korrektur ging.

Besuche Emma S. Rose auf ihrer neuen Homepage.

Meine Meinung:
Sara (ohne H), Studentin im 2. Semester im sozialen Bereich. Nichts scheint ihr zu gelingen. Jedenfalls scheint ihr es so. Seit geraumer Zeit ist sie morgens brave Studentin und am Wochenende, wenn sie mit ihrer besten Freundin Mia unterwegs ist, Aufreißerin und Partyluder. Am Wochenende sucht sie zu vergessen, vergeben wird sie nie können, aber vergessen, das will sie. Vergessen was war, was passiert ist und was nie wieder sein darf. Um sich selber zu beweisen, dass sie etwas wert ist trinkt sie am Wochenende gefährlich viel, und gibt sich anonymen und bedeutungslosem Sex hin. Sie scheint zufrieden. Zufrieden bis zu jenem Abend als Felix in ihr Leben tritt... Felix schenkt ihr keinen bedeutungslosen Sex, Felix will mehr, doch kann Sara sich darauf einlassen? Immer mehr versinkt sie in ihre Feierexzesse, die immer gefährlichere Formen annehmen. Nur langsam erzählt sie ihrer Mitstudentin Jennifer, was ihr in ihrer Vergangenheit widerfahren ist.


Schreibstil und Charaktere:

Wo wir schon beim schwersten Teil wären, den mir Emma S. Rose aufbürden konnte... *Böses Emma*

Gegen Emmas Schreibstil ist nicht das geringste einzuwenden. Ihre Leseproben haben das ja schon gezeigt, ich wusste also, worauf ich mich einlasse... Oder zumindest dachte ich, ich wisse es. Emma schaffte es mit ihren Worten, Sätzen Emotionen in mir wach zu rufen, die ich selten in dieser Intensität über ein Buch erhalte. Ihre Geschichte, ihre Charaktere bekommen bei ihr eine Realität, die mich förmlich eingesogen hat in die Geschichte, in das Geschehen. Auf jeder Seite, in jedem Kapitel fühlte ich mich als stete unsichtbare Begleiterin Saras, habe gesehen, erlebt und gefühlt was sie gesehen, erlebt und gefühlt hat. Ich empfand Wut, Trauer, Freude wie sie es empfand. Sara, Jennifer, Mia und Felix waren so lebhaft ausgearbeitet, dass es eine reine Freude war sie zu begleiten. Aber auch weniger wichtigere Personen wie Chris konnte man sich gut vorstellen. Obwohl erst nur aus einer Erzählung heraus konnte ich mir ebenfalls ein klares Bild von Saras Ex-Freund machen. 

Fazit und Empfehlungen:
Ein Liebesroman, der den Begriff nicht verdient hat. Das Hauptaugenmerk dieses Romans liegt eher in der Situations- und Vergangenheitsbewältigung Saras, als dass es sich um irgendwelche Verliebtheiten dreht... Wer erwartet, dass sich hier zwei Menschen auf Seite 1 finden und auf der letzten Seite dann ENDLICH zusammen kommen wird hier enttäuscht sein. Der Fokus liegt eindeutig auf Sara und ihren Orgien, mit welchen sie versucht die Vergangenheit mit ihrer ersten und letzten Beziehung zu vergessen und zu ertränken. 


Bewertung:


Form: 5 Punkte
Thema: 5 Punkte
Story: 5 Punkte
Charaktere: 5 Punkte
Sonderpunkte: 1 Punkte
= 21 Punkte


Kommentare:

  1. Eine sehr tolle Rezi! Das Buch steht seit heute auch auf meiner Wunschliste :)

    Liebst
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      vielen Dank für deinen Kommentar, das macht nicht nur mich sonder garantiert auch die Autorin glücklich. :)

      Liebe Grüße

      Andreina

      Löschen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...