Samstag, 25. Oktober 2014

Mal wieder hallo









Ich melde mich mal wieder zurück, gefangen in den unendlichen Weiten des alles auf einmal machen wollens und nichts tuns...

Eine lange Zeit ist vergangen, seit ich mich das letzte Mal bei Euch gemeldet habe. Irgendwie fiel der Blog hier tatsächlich dem oben geschriebenem Spruch zum Opfer. Es gab keine Rezensionen, keine Handarbeiten, die ich Euch hätte zeigen können. Momentan bin ich zwar viel am Stricken und wenig am Lesen, und dennoch, diese Blog rief nicht wirklich nach mir, vermisste mich und meine Aufmerksamkeit nicht. Und wenn ich mich dann hinsetzte um etwas zu berichten, um Neuigkeiten mitzuteilen, tja, dann streikt Blogger genau dann wenn ich speichern will. Bzw. beißt sich im Speichern fest und lässt mich nicht mehr veröffentlichen. Tja, und dann fehlt mir die Lust, den gesamten Bericht noch mal zu tippen. Vielleicht sollte ich mir hierfür einfach mal Word zu Hilfe holen. Klar, auch das hängt ab und an mal ganz gerne, aber ich komme an gespeicherte Dateien nach dem Öffnen wieder ran. Wisst ihr was ich meine?


Nichts desto Trotz will ich es heute noch mal über den Bloggereditor versuchen.

Am 16.10. habe ich Euch erzählt, was mir im Bus vom Arzt nach Hause wiederfahren ist, bzw. was ich dort erlebt habe. Und dass mich solche Menschen einfach nur traurig machen, die nicht mal auf Anfrage hin helfen können.

Auch habt ihr am 03.10. das letzte Mal von meinem Test über das Haarewaschen gehört. Seit dem habe ich schon wieder 2 x die Haare gewaschen. Einmal am 12.10. und einmal am 21.10. Und beide Male war ich mal wieder nicht begeistert. Von der Anfänglichen Weichheit und Fülligkeit ist nichts mehr vorhanden.  Als mich eine Facebook-Freundin dann auch noch auf dieses Video hinwies hab ich mir wirklich ernsthaft Gedanken gedacht "Mädel, wie weit willst du eigentlich gehen?" Klar, testen kann man viel, aber es zeigt mir mal wieder, dass man gewisse Dinge vielleicht doch nicht alleine testen sollte... Irgendwo hier in der Wohnung fliegt auch noch das Kindershampoo rum, welches ich gekauft habe, das wird dann auf jeden Fall getestet sobald das andere Shampoo, welches ich nun nicht weiter verdünne aufgebraucht ist.

Dann am 21.10., ich bin echt überwältigt, hat eine Bekannte aus meinem Kurs echt Leute zusammen getrommelt, die mir geholfen haben die ganzen vielen Müllsäcke aus meiner Wohnung los zu werden. Wer von euch schon länger meinen Blog verfolgt weiß, dass ich zum Jahresanfang die Kon-Marie-Methode getestet habe, und da zu Anfang zwar gefühlt erfolgreich war, dann aber doch irgendwie nur noch Land unter hatte. Hier findet ihr den Bericht zum damaligen Versuch. Nachdem ich dann Ende Juli aus Salzburg zurück kam fand ich meine Wohnung einfach nur schlimm. Ein Messihaushalt war nichts dagegen. Und wenn man dann noch graußig daran denkt, dass sich Mäuse eingenistet haben. *Schüttel* Ich konnte keinen Schritt vor den anderen setzten. Und überall fanden sich Mäuse wieder. Ich mag diese pussierlichen Tierchen ja. Aber Haus- und Hofmäuse frei in der Wohnung, das muss nun echt nicht sein. Bis Ende August hatte ich es geschafft das Wohnzimmer und die Küche soweit wieder her zu bekommen, dass der Boden frei ist. Die Mäuse wurden dann Schnappfallen erlegt. Nur noch die dummen Hinterlassenschaften dieser kleinen Wesen war noch überall in der Wohnung verteilt und machte mir schwer zu schaffen. Ich hab doch tatsächlich eine Allergie entwickelt! Aber es blieb ja noch das Schlafzimmer. Immer mal wieder bin ich für 1 - 1,5 Stunden nach Hause gefahren um etwas im Schlafzimmer zu machen. Kam aber nicht wirklich voran. Wenn man immer mal wieder tagelang wie mit einer Erkältung flach liegt... Irgendwann Anfang Oktober gab es einen Krach mit meinem Vater worauf hin ich alle meine Sachen gepackt und nach Hause bin. Die Tür zum Schlafzimmer wurde so gut es geht geschlossen gehalten. Na ja, vor 2 Wochen bekam ich dann einen Anruf vom Mäuesfänger. Fragt nicht, wie ich in dieser Zeit den gesamten Boden, allein am vergangenen Wochenende nur den Schlafzimmerboden, aufgeräumt hatte. Am Dienstag kam dann die Hilfe in Bezug auf meine Müllsäcke. Am Mittwoch wurden dann die Fallen aufgestellt. Seit gestern bin ich fleißig dabei, meine bisher geschaffene Ordnung zu erhalten, und zu erweitern.

Am Montag die Blutergebnisse waren ein wenig na ja. Meine Hormonwerte passen dank der Tabletten nun, meine Harnsäurewerte stimmen leider nicht, etwas zu hoch. Ab November muss ich da mal schauen, was ich machen kann. Und meine Erkältungserscheinungen, inkl. der Atemnot am Samstagabend (18.10.) gehen wirklich nur auf die Allergie zurück. Na ja...

Ansonsten gibt es nichts weiteres Neues. Für heute habt ihr eh erst mal genug zu lesen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...