Donnerstag, 25. September 2014

700

 
 
 
 
 
 
 
 
 
700 ist zwar kein Jubiläum, aber irgendwie musste er jetzt als Postüberschrift her halten. ^^
 
 
Ich freue mich wirklich, dass ich so lange durchgehalten habe. 700 Beiträge in etwas über 2 Jahren. Wenig? Viel? 2 Jahre durchgehalten, 700 Beiträge geschrieben. Ich bin ganz ehrlich stolz auf mich, wusste ich doch anfangs nicht wohin mich meine Reise führt. Ziel ist nun nicht mehr unbekannt. Habe ich doch 2 schöne große Hauptthemen auf meinem Blog eingeführt. Auch wenn es, wie Du gestern gelesen hast mit dem Rezensieren gerade nicht so klappt. Wäre zwar schöner gewesen, wenn diese Leseflaute in eine Zeit gefallen wäre als ich noch so viele Rezensionen in der Warteschleife hatte, aber so was lässt sich ja leider nicht planen.
 
 
Wie schaut das bei Dir aus? Wusstest Du von Anfang an, wohin deine Reise mit dem Blog geht? Was Du machen möchtest? Hast Du direkt den Glauben gehabt mit Deinem Blog durchzuhalten, oder warst Du der Meinung, dass er nur eine Eintagsfliege sei? Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
 
 
Über Deine Antwort, und eine nette Diskussion freue ich mich sehr.
 
 






Kommentare:

  1. Gratulation! Wow, 700 in zwei Jahren ... ich habe meinen Blog seit 1,5 Jahren und bin bei 180 Posts, also kann man deine Leistung wohl als gut und viel einstufen ;)

    Ich wusste sofort, dass es in meinem Blog um Handarbeiten und kreatives gehen sollte. Wie sehr dann doch mein Privatleben reinspielt - in Form von Schwangerschaft und Baby - und dass sich mein Schwerpunkt dann Zeitweise doch sehr aufs Mamasein verschieben würde, habe ich da noch nicht geahnt ;)

    Über die Langlebigkeit habe ich mir dabei vorher nicht so groß Gedanken gemacht, es war halt eher aus Neugier und der Lust aufs Schreiben und Präsentieren. Dass sich in meiner Bloggerzeit dann doch so viele Seitenaufrufe und einige feste Leser zusammentun würden, damit hatte ich nicht gerechnet. Aber es ist toll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fräulein Sonnenschein,

      vielen Dank für deine Antwort, ich hab mich wirklich sehr gefreut. :)

      Über eine Langlebigkeit habe ich mir wie du auch keine Gedanken gemacht, war ich doch eher auf dem Tripp, dass diese nur eine Eintagsfliege sein würde. Und ganz ehrlich, bis Januar 2013 war es das auch irgendwie... *grübel* Nun wo ich meine Themen habe bin ich fleißig dabei. Und ich denke auch, dass mir die Challenges da den ein oder anderen Tritt geben. Gibt es solche Challenges eigentlich auch für Handarbeiten? Ich hab da mal was von sogenannten CALs gehört, kann damit aber nichts anfangen. :(

      Löschen
  2. Ja, wie bin ich denn zum bloggen gekommen? Ich glaube die liebe Rea ist schuld. :-P Damals hatte ich eine HP, wollte aber irgendwie mehr in Kontakt mit den Lesern sein und mit den Inhalten meiner HP war ich auch nicht mehr zufrieden. Und so bin ich durch Rea zum Bloggen gekommen. Eigentlich wollte ich da nur meine gelesenen Bücher vorstellen und über meine Sorgen & mein Leben plaudern. Relativ schnell wurde daraus aber ein Einkaufsblog mit vielen Produktvorstellungen. Und meine gelesenen Bücher und mein Leben wurde zur Nebensache. Doch ich glaube langsam sind diese zwei Themen wieder auf dem Vormarsch. Mein Blog ist leider nicht sehr bekannt und hat auch nicht viele lesen, aber jeder fängt mal klein an. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Enomine,

      das war ja klar, dass du mir das nun aufs "Butterbrot" schmieren musstest. ^^ Du hälst aber dennoch tapfer durch, und nicht die Quanität sondern die Qualität der Leser ist wichtig. Und ich bin eine ganz schlechte Leserin und noch schlechtere Followerin, lese ich zwar die Beiträge, aber die wenigsten werden kommentiert.

      Löschen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...