Sonntag, 29. Juni 2014

[Rea visited] Salzburg Praktikum Woche #2









Und schon sind wieder 2 Wochen vorbei. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht!

Der/Die Gewinnerin des Gewinnspiels aus der Woche #1 wird in einem seperaten Post veröffenticht.

Nun aber mal weiter im Text.


Sonntag 22.06.2014

Heute ist nichts sonderliches passiert. Meine Mitbewohnerin und ich haben nach einer langen Nacht im Irish Pub erst mal ausgeschlafen. Danach sind wir dann in Salzburg auf ein Straßenfest gegangen. Was so etwa 1 - 1,5 Stunden "in Anspruch" genommen hatte. Das Fest hatte den Namen "Fairkehrtes Fest" und sollte als eine Art "Demo" gegen den Ausbau weiterer Parkmöglichkeiten in dieser Straße dienen. Wir hatten uns dann beide noch einen Langos mit Bärlauchcreme gekauft. Was allerdings hier unter Langos verstanden wird ist nicht das, was meine Mitbewohnerin und ich darunter verstehen. Es war eher ein dickerer Crepesteig. Dieser dann auch noch vegan, was die ganze Angelegenheit, soweit nicht mit der Bärlauchpaste bestrichen doch etwas trocken machte. Ansonsten konnte man geschmacklich nichts dagegen sagen. Danach haben wir uns dann Kartoffelchips aus Biokartoffeln gegönnt. Allerdings waren die von der Art her nicht so wie die bekannten Kartoffelchips, die man neben dem Fernsehschauen knappert, sondern eher in Art und Weise wie Pommes, nur eben in Spiralform. Auch nicht schlecht gewesen. Nur ganz ehrlich, wo die nun besser sein sollen, als die "normalen" Kartoffeln, da erschließt sich mir nicht ganz der Sinn. Danach sind wir dann noch ans Apartmenthaus gefahren und haben uns unterwegs im Mirabellgarten ausgeruht und haben uns auf die Suche nach einer Eisdiele gemacht. (Zahltag ist schon was feines)

Montag 23.06.2014

Der alltägliche Wahnsinn hat mich wieder. *nerv* Tatsächlich nerv, die Dame an der Info pflaumt mich doch tagsächlich an, weil ich meine Gedränke nicht vor Arbeitsbeginn im Laden kaufe sondern von Außen mitbringe! Dann erfahre ich, dass ich in die Tiernahrungsabteilung versetzt werde, weil hier niemand ist, und die Regale müssen ja hübsch sein, wenn am Nachmittag der Edeka-Vorstand kommt. Somit hab ich also Tiernahrung verräumt, Waren vorgezogen und abgeschachtelt. Im Laufe des Tages kam dann noch ein Kollege an, ob ich nicht noch in der Abteilung für die Kindernahrung einen Wagen verräumen kann. Was will ich machen? Nein sagen kann ich ja schlecht, oder? Auf jeden Fall war ich dann heil froh, als es 17 Uhr war, und ich gehen durfte.

Dienstag 24.06.2014

Mir vergeht langsam aber sicher die Lust auf diesen Praktikumsbetrieb. Vorallem an die Dame an der Info. Nachdem es heute den ein oder anderen "Reibungsfall" gab. Und ich mich vielleicht etwas zu sehr über gewisse Aussagen aufgeregt hatte bin ich erneut wegen Kreislaufproblemen früher nach Hause gegangen. Am Nachmittag hatte ich dann ein Gespräch mit der Kursleitung wo ich ihr nochmals genau schilderte was los ist. Somit standen 3 Optionen zur Verfügung. #1 Stundenverkürzung #2 Krankmelden /Abbrechen #3 nach Hause fahren.  Nach einem Gespräch mit meiner Mitbewohnerin habe ich mich dann für #2 Abbrechen entschieden, und dies dann auch direkt meiner Kursleitung mitgeteilt.

Mittwoch 25.06.2014

Nach meiner Rückmeldung am Dienstagabend hat meine Kursleitung mit dem Praktikumsbetrieb telefoniert, so dass ich nur noch vorbei kommen musste um meine Sachen abzugeben. Danach ging es dann ins BFZ wo ich erst mal nach Buchhandlungen über Google Ausschau gehalten hatte, und dann meinen Lebenslauf überarbeitet habe. Am Nachmittag gab es dann noch mal ein Gespräch mit dem Zuständigen vom BFZ Salzburg. In diesem wurde mir dann aufgetragen am nächsten Tag durch die Stadt zu bummeln und nach Geschäften Ausschau zu halten.

Donnerstag 26.06.2014

Nachdem ich heute nun etwas länger geschlafen und Haare gewaschen hatte ging es los in die Stadt um nach den Geschäften Ausschau zu halten, die mich interessieren könnten. Ein paar Buchhandlungen hatte ich dann tatsächlich angesteuert. :D Alles in allem war es ein sehr warmer Tag, und ich hatte eignetlich keine große Lust. Aber zum Schluss hatte ich dann doch 2 Telefonnummern in der Tasche.

Freitag 27.06.2014

Heute war mal wieder "Unterrichtstag". Sprich mal eben erzählen, wie es im Praktikum läuft (so man eines hat). Na ja, danach ging es dann mit der Kursleitung hoch auf den Mönchsberg. Von dem hat man eine tolle Aussicht über die Stadt. *begeistert schwärm* Hoch ging es mit dem Aufzug, und runter haben wir uns dann "spontan" dazu entschieden zu laufen. Was zwar anstrengend war, bergauf-bergab und dann diese Wärme, aber der Ausblick, den wir hatten, hatte das Ganze entschädigt.

                                                                                     Das Gelbe Haus bezeichnet Mozarts
                                                                                     Geburtsthaus, daneben wohnen wir.







Samstag 28.06.2014

Heute ging es mit meiner Mitbewohnerin und einer weiteren Kursteilnehmerin in ein Freibad hier in Salzburg, welches gar nicht so weit von uns weg ist. Das Wetter hatte sich heute einfach angeboten. Umso verwunderter waren wir, dass das Freibad so leer war.  Wir hatten dennoch viel Spaß und einigen Blödsinn gemacht, aber wir stehen dazu. :)


Und nun das Gewinnspiel für diese Woche.

Gewinnspiel läuft nur bis Montag 23:40 Uhr. Ich weiß, diesmal ist nicht viel Zeit, um Euch für das Gewinnspiel zu qualifizieren, aber das bleibt den Fußballern auch nicht. ;) In Ermangelung eines Rätselfotos möchte ich Euch heute bitten, Euren Tipp für das Fußballspiel der Deutschen Manschaft am Montag den 30.06. abzugeben. Wer näher am Endergebnis liegt bekommt den Gewinn dieser Woche.

Diesmal zu gewinnen gibt es eine kleine Sammlung von Salzburg-Postkarten.

Die Kommentare bleiben wieder bis zum Schluss verborgen. :)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...