Samstag, 19. April 2014

[Rezension] Old Surehand II - Karl May

Old Surehand II ist der 2. Band zu Old Surehand, und der 15. Teil aller Bücher Karl Mays. Die Originalaussgabe von Karl May ist von 1896 und umfasst 512 Seiten.













Inhaltsangabe:
 
Nach Überwindung vieler Gefahren lichtet sich nun das Dunkel um Old Surehands Vergangenheit. Old Shatterhand und Winnetou ziehen mit ihren Begleitern, unter ihnen die "Verkehrten Toasts" Dick Hammerdull und Pitt Holbers, hinauf ins Felsengebirge, wo alle Fäden zusammenlaufen. [Quelle: Karl May Bamberg Radebeul Verlag Bild und Rückentext]

Im Buch "Old Suhrehand I" lernten wir Old Shatterhand kennen und erlebten die Geschichte aus seiner Sicht. Auch dieses Mal beginnt die Geschichte mit Old Shatterhand. Old Shatterhand sitzt in einer Art Kneipe, nicht wirklich ein Saloon, in dem Ort der ihm von Old Surehand genannt wurde. Hier hört er viele Geschichten die von ihm und von Old Surehand handeln. Teilweise im postivem teilweise als einfache Nebenrolle. 

Ansich könnte es eine gute Idee sein, die Geschichten der Helden auch mal aus einer anderen Sicht zu erfahren. Dennoch hab ich das Buch nach etwas über 100 Seiten abgebrochen. Als ich die Fortsetzung gelesen hatte dachte ich, dass dieser Teil am ersten anschließt. Es mag vielleicht irgendwann im Buch auch so sein. Dennoch musste ich es einfach erst mal auf die Seite legen und versuche es zu einem späteren Zeitpunkt erneut. Eventuell lässt es sich getrennt von Teil 1 besser lesen. Daher vergebe ich auch keine Punkte bzw. Sterne. Diese wird es dann zu einem späteren Zeitpunkt geben. Mit einer ausführlichen Rezension.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...