Samstag, 22. Februar 2014

Hausmittel für die Haarpflege










Allen meinen Lesern wünsche ich ein schönes Wochenenden. Sofern ihr schon in selbigem seid genießt es einfach. Hier scheint jetzt schon die Sonne. :D

Schon letztes Wochenende habe ich mich im Intenet auf die Suche gemacht welche Möglichkeiten mit Hausmitteln es gibt die Haare zu pflegen. Ich bilde mir nämlich ein, dass ich sobald ich eine Strähne endlich entknotet habe ich 2 Minuten später wieder irgendwo hängen bleibe. Und überhaupt, man muss ja gegen Splis arbeiten, und gegen abstehende Haare. ^^ Also irgendwie sehen meine Haare mal wieder kaputt aus. Ich möche aber nicht wieder zur radikalen Lösung, sprich zur Schere, greifen. Daher eben meine Suche welche Möglichkeiten es gibt.

Ich verwende ja als Shampoo und Spülung von Fructis "Schadenlöscher". Ich bilde mir auch ein, dass es was bringt, aber irgendwie war ich letztes Wochenende unzufrieden.

Auf der Seite Womenshealth habe ich ein paar Tipps gelesen, die man mal probieren könnten. Ich werde jetzt nicht die gesamte Seite rein kopieren, diese ist ja verlinkt. Ich werde lediglich die Dinge hier rein kopieren, die ich für mich persönlich testen möchte, und werde dann auch hier berichten, ob diese Dinge funktioniert haben.

Schwarzer Tee zaubert warme Reflexe in braunes Haar
3 Teebeutel Schwarztee mit 200 ml Wasser aufbrühen, dann abkühlen und ziehen lassen. Am besten unter der Dusche ins gewaschene Haar geben, mit einer Plastikhaube und einem Handtusch absichern und 30 Min. einwirken lassen. Anschließend mit kaltem Wasser ausspülen.

Grüntee gibt dem Haar Glanz und Schutz
Grüner Tee ist nicht nur gesund, wenn man ihn trinkt. Durch seine Inhaltsstoffe macht er auch das Haar schön glänzend und gleicht Strukturschäden aus. Außerdem ist er ein guter Schutz gegen freie Radikale, beugt also zum Beispiel Sonnenschäden vor. Übergießen Sie dafür 2 Beutel Grüntee mit 200 ml kochendem Wasser, dann 15 Min. ziehen und abkühlen lassen. Ins frisch gewaschene Haar geben und nicht ausspülen.

Farbschutz mit Avocado
Avocado ist ein prima Farbschutz für gefärbe und getönte Haare. Für eine Avocado-Kur das Fruchtfleisch herausschälen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel zerdrücken. Die Masse mit einem Becher Sahne verrühren und im feuchten Haar verteilen. Die Intensivpflege 15–20 Min. einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser und etwas Shampoo auswaschen und gründlich spülen.

Feines Haar
Gelatine bringt Volumen ins Haar
Wenn Sie Ihrem feinen Haar mehr Volumen und Griff verleihen wollen, sollten Sie Gelatine ausprobieren. Sie bindet Feuchtigkeit und kräftigt das Haar. Geben Sie bei der Haarwäsche 1 EL Gelatinepulver zum Shampoo und waschen Sie die Haare mit dieser Mischung wie gewohnt. Alternativ können Sie das Gelatinepulver auch in Ihre übliche Spülung oder Haarkur geben.

Trockenes, strapaziertes Haar
Sahne-Zitronen Haarkur
Verleiht Ihrem Haar Feuchtigkeit, Glanz und Geschmeidigkeit: Pressen Sie eine Zitrone aus und vermischen Sie den Saft mit 3 TL Sojaöl und 4 EL süßer Sahne. Nach der Haarwäsche ins Haar massieren, danach eine Plastikhaube und ein warmes Handtuch um den Kopf legen. Die Kur für 10 Min. einwirken lassen. Waschen Sie die Haare hinterher gut mit etwas Shampoo aus. Anschließend wie gewohnt trocknen und frisieren.

Honig gegen brüchiges Haar
1 EL flüssigen Honig mit 1 Eigelb mischen. Den Brei in die strapazierten Haarpartien geben und 15 Min. einwirken lassen. Anschließend mit möglichst kaltem Wasser ausspülen, damit das Ei nicht gerinnt. Ein kalter Guss oder eine Essigspülung als Abschluss sorgen dafür, dass sich die Schuppenschicht zusammenzieht und das Haar gesund glänzt.

Öl gegen Spliss

Bei splissigen Enden kann kaltgepresstes Weizenkeim- oder Mandelöl helfen (Olivenöl lieber nicht verwenden – es beschwert die Haare zu stark). Einige Tropfen zwischen den Fingerspitzen verreiben und sanft in die Enden massieren.

Brennnessel für eine gesunde Kopfhaut
Die Brennnesselkur stärkt Kopfhaut und Haarboden und die Haare werden glänzend und gut frisierbar: 200 ml Apfelessig erhitzen (nicht kochen!) und damit eine Tasse Brennesselblätter übergießen. Den Sud 15 Min. ziehen und abkühlen lassen. Die noch lauwarme Mixtur nach der Haarwäsche über den Kopf gießen und gut in Haar und Kopfhaut einmassieren – hinterher nicht ausspülen.

Habt ihr vielleicht schon ein solches Hausmittel getestet?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...