Donnerstag, 20. Februar 2014

Edit Geldchallenges






Heute muss ich dann mal voller Entsetzen feststellen, dass das Sparen nicht so einfach ist. Deshalb werde ich ab sofort nur noch zwei Sparchallenges laufen lassen/versuchen. Ich werde weiterhin für jedes gelesene Buch 1 € in die Spardose werfen, allerdings  NICHT verdoppeln. Und ich werde versuchen den wöchentlichen Restbetrag in eine Spardose zu packen. Im Februar war das leider nicht möglich, da mir zwar einerseits Geld zum Wochenende überblieb, ich aber schon zu Monatsanfang das Geld nur so verpulvert hatte. Ich versuche es also ab März nochmals neu und hebe wirklich nur das ab, was ich für die jeweilige Woche nutzen will. Das heißt, ich belohne mich finanziell nicht mehr fürs Handarbeiten und abnehmen, sondern lasse mir da andere Belohnungen einfallen. Zum Beispiel belohne ich mich mir einem Glas Cola, oder einer Tafel Schokolade beim Abnehmen, beim Handarbeiten hab ich mir ja zum Beispiel auferlegt, dass erst 50% der Wolle verarbeitet sein sollten bevor neue her kommt... Da kann ich zum Beispiel Etappen einbauen, nach 10, 25 % darf ich mir 1(!) Knäuel hinzu kaufen. Ich mein immerhin ist das gesparte Geld auch schon wieder verplant. Ist ja nicht so, dass ich das Geld nicht brauche. Allerdings gebe ich dieses viel zu gern für unnütze Dinge aus. Heute Nachmittag werde ich dann auch mal wieder an meiner Wohnung weiter machen. Ich werde weiterhin die KonMarie-Methode anwenden, da ich der Meinung bin, dass eine gewisse Logik darin steckt. Allerdings werde ich nun erst mal jedes Zimmer durchgehen, und Dinge gleicher Art zusammen in einem Karton sammeln. Im Anschluss werde ich diese dann in Ruhe aussortieren. In meinem bisherigen Chaos finde ich sonst absolut nichts. Und ich werde auch nicht warten, bis die jeweilige Sache ausmistungstechnisch an der Reihe wäre. Wenn ich beim Einpacken in die Kartons etwas in die Hände bekomme was kaputt ist wird es sofort weg geworfen. Warum sollte ich soetwas erst in einem Karton lagern?

Mehr gibt es dann am Wochenende wieder.


Kommentare:

  1. Du suchst zuerst Dinge gleicher Art zusammen? Und was du davon nicht mehr brauchst, einfach gleich in den Müll damit. Sehe es nämlich auch so... Warum kaputte Dinge zuerst in einem Karton sammeln. Gleich in den Müll damit. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Logisch, laut meinem Buch bekommt man so am besten Ordnung rein, wenn man Dinge gleicher Art an einem zentralen Ort sammelt, und dann aussortiert. Manche Dinge sind einfach auf mehr als einen Raum oder mehr als ein Schubfach verteilt und daher das zusammensuchen gleicher Dinge.

      Löschen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...