Mittwoch, 15. Januar 2014

[Lesefundstück] Lesefundstück der Woche # 23


 Alle Informationen zu der Aktion findest Du >>> hier <<<

Auch ich mache heute zum ersten Mal mit, da mir heute einfach das Thema zusagt.

Thema der Woche: Der erste Satz des Buches, dass Du als nächstes lesen wirst

Das nächste Buch, welches ich geplant habe zu lesen:

Nora Roberts Sommersehnsucht


Buchrücken:
Emma ist entsetzt, dass sie sich in ihren langjährigen Freund Jack, einen gutaussehenden Architekten, verliebt hat. Es gab zwar eine gemeinsame Nacht, doch die war nur ein Ausrutscher, den sie schnell wieder zu vergessen beabsichtigte. Aber genau das will ihr partout nicht gelingen. Nun steckt die Floristin der erfolgreichen Hochzeitsagentur Vows in der Klemme: Freundschaft und Liebe gehen für sie nicht zusammen. Und sie weiß, wie sehr Jack an seiner Freiheit hängt. Soll sie alles aufs Spiel setzen und Jack ihre Liebe gestehen?

Erster Satz:
In Emmas Augen war es die Romantik, die das Frausein zu etwas Besonderem macht.
Thema der Woche: Der erste Satz des Buches, dass Du als nächstes lesen wirst

Buchtitel: Es wird keine Helden geben
Autor/in: Anna Seidl
Link zum Buch: Amazon.de

Klappentext:
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?
Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt.
Zitat:
Alles wird damit beginnen, dass ich verschlafe.
Quelle: Es wird keine Helden geben von Anna Seidl, Seite:7

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...