Freitag, 13. September 2013

Noch ein kleines Bildchen von mir für euch

Ich dachte, ich zeig euch heute mal meine kleine (Beginnende???) Spardosensammlung. xD

Ein rosa Schweinchen fehlt, liegt irgendwo zuhause rum. Ach und Vorne links seht ihr mein Handy, ein Nokia C-2. xD Heute hab ich ja wieder eine süße Spardose gesehen. Eine Kundin bei uns hat sie entdeckt. Aber da ich mir ja eh vorgenommen habe diesen Monat nichts mehr zu kaufen...

Im Bärchen versuche ich mir monatlich einen festen Betrag anzusparen, zum Beispiel um mal richtig in Urlaub fahren zu können. In der rosa Kuh (Vorne Mitte) habe ich derzeit das Geld für meine Challenge "Auf die Hohe Kante" drin. In dem roten Schwein, welches von der Bank direkt kommt wandern meine Centstücke rein (1-5 auf jeden Fall, und bei 10-50 Cent werf ich alles rein, was keinen vollen Euro mehr ergibt - also wenn ich 1,90 Euro habe, dann kommen die 90 Cent in die Sau.) Nun benötige ich auf jeden Fall noch 1 Spardose für meine Challenge "101 Dinge in 1001 Tagen" Dafür nehm ich vielleicht die Spardose hinten 2. von Links oder ganz rechts die Katze. Und dann mal schauen, für was ich noch sparen kann. ^^ Auf dem Sparbuch vermehrt sich das Geld ja auch net wirklich. :(

Ach so, ich hab nun auch den "Tick", dass ich Duftlampen sammel. xD Aber nicht irgendwie "normale" sie sollten schon etwas anders sein. Vielleicht bekommt ihr da ja bei Gelegenheit auch mal ein Foto. :) Ich sollte vielleicht mal eine Liste machen, von den Dingen, die ich sammel... *lol* Wären ja nur Bücher, Spardosen, Duftlampen, und ich glaub auch irgendwie Postkarten, DVDs. Von Kerzen und Kerzenständern bin ich irgendwie geheilt. *gröhl*



In diesem Sinne, frohes Sammeln.

Was sammelt ihr denn so???

Liebe Grüße Rea

getestet

So, ich wollte euch ja noch über getestete Sachen informieren...

Getestet habe ich schon bei einer Brieffreundin, das neue Transferpapier von Essence. Das zu diesem Zeitpunkt schon alles andere als positiv abschnitt. Dann dachte ich mir diese Woche ich probiere es mal mit einem anderen Nagellack und lasse diesen wirklich richtig durchtrocknen, sprich, ich habe das Motiv erst einen Tag später auf den Nagel aufgetragen.

Der Nagellack war ein weißer Lack aus der Rival de Loop Joung Collection. Zunächst mal, lies sich dieser Lack meines Erachtens nach schlecht auftragen, und war auch nach 2 Schichten fleckig und nicht deckend. Ich werde es wohl, wenn ich mal viel Zeit und noch mehr Geduld habe mit 3 Schichten versuchen. Vielleicht deckt er ja dann???

Na ja, und dieses Trägerpapier von Essence ist das Papier nicht wert auf dem es gedruckt wurde. 3 Versuche und 3 Versuche gingen so derbe in die Hose... Für fast 3 Euro echt zu teuer... (Und da ist die Trägerlösung noch gar nicht enthalten)

Motiv auswählen, auf Nagelgröße zuschneiden, mit der Transverlösung bestreichen und mit einem Wattepausch ca. 15 Sekunden auf den vollständig getrockneten Nagellack (hell bis mittelhell) drücken. Hierbei nicht wackeln. Papier abziehen, und das Motiv befindet sich auf dem Nagel.


Oben seht ihr das Paper Print mit der entsprechenden Lösung. Unten der weiße Lack von RL, als mal ehrlich, deckend ist was anderes. DAS sind 2 Schichten. Auf dem Ringfinger habe ich dann nochmals versucht mit dem Paperprint zu arbeiten. Ergebnis des 3. Versuches ist wie bei den anderen Versuchen. Das Motiv ist auf dem Papier, genauso wie der Lack. Einfach nur enttäuschend. Würde Werde ich nicht mehr kaufen.

Absoluter Flopp, das Geld nicht wert

Woher kommt eigentlich die Angst???

Huhu, sicher habt ihr heute Morgen schon ganz entgeistert auf das Datum geschaut Freitag der 13. Das kann ja nicht gut gehen. Heute geht bestimmt alles schief. Seid ihr abergläubisch, oder ist dieser "besondere" Freitag ein ganz normales Datum für euch?

Ich für meinen Teil bin überhaupt nicht abergläubisch, ob es nun die schwarze Katze ist die meinen Weg kreuzt, oder die Leiter unter der ich durch gehe... Okay, ich gebe zu, zu meinen Abschlussprüfungen zu meiner Ausbildung, und auch zu den Test hab ich immer einen (oder mehrere) Rosenquarze mit genommen. Man kann ja das Glück etwas bestärken. Aber bei diesen negativen Dingen sehe ich das alles nicht so eng. Zumal heute ja nicht nur Freitag der 13. ist, sondern welch Ironie auch noch "Tag des positiven Denkens".

Freitag der 13.

Na ja, mein Tag war heute genauso wie die anderen Tage auch, also nichts ausergewöhnliches, wo ich sagen würde, dass das mit dem Datum zusammen hängt. Auch die Tatsache, dass ich meinen Schlüssel vergessen hatte, mein Bruder nicht da war, mein Dad im Bett, und ich somit erst mal ne Weile vorm Haus stand schiebe ich nicht auf das Datum, hätte mir gestern oder morgen auch passieren können. Ich begehe also einen Freitag den 13. auch nicht anders als andere Tage. Warum auch? Selbst wenn ich das Haus nicht verlasse an so einem Tag kann mir ein Unfall passieren... Also was soll's.

Wie begeht ihr so einen "bösen" Freitag den 13.?

Liebe Grüße eure Rea

Freitags-Füller



1.  Hast du gesehen, dass ich meinen Bücherblog hier integriert habe?
2.  Heute es war es als ob die Arbeit gar nicht vergehen möchte.
3.  Es war ein Blitzgedanke, inspiriert durch eine Bloggerin.
4.  Das zu tun, was andere sagen schien so bequem zu sein und dennoch stellt man fest, dass man sich selber vergisst.
5.  Wie ich schon sagte, die Arbeit nervt mich momentan total.
6.  Wie wäre es mit ein wenig mehr Selbsteinsicht?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf ein heißes Bad, morgen habe ich Wäschewaschen und Briefe schreiben geplant und Sonntag möchte ich zur Wahl gehen, und danch gar nichts mehr tun.


Der Freitags-Füller ist zu finden bei Barbara
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...