Freitag, 29. November 2013

Bücherpost XIX

Rothaut und Bleichgesicht...

 Die Titelerzählung und "Der Pfahlmann" führen in den Wilden Westen. Es folgt die Geschichte des "Kaperkapitäns" Robert Surcouf. Erlebnisse in der afrikanischen Wüste ("Von Mursuk bis Kairwan") beschließen den Band.
Der Band enthält folgende Erzählungen:
1.) Halbblut (Der schwarze Mustang)
2.) Der Kaperkapitän
3.) Der Pfahlmann
4.) Von Mursuk bis Kairwan
und ein Nachwort von Ekkehard Bartsch zur Textgeschichte [Quelle: Karl May]



Kapitän Kaiman heißt der gefährliche Seeräuber, von dessen üblen Machenschaften die Titelerzählung berichtet. In ihr gibt es zudem ein Wiedersehen mit Winnetou und den "Verkehrten Toasts". Die übrigen Geschichten schildern voller Spannung abenteuerliche Episoden aus dem Leben erprobter Westmänner. [Quelle: Karl May]











Unter Geiern spielen zwei fesselnde Wildwest-Erzählungen: unter den "Felsengeiern" der Rocky Mountains ("Der Sohn des Bärenjägers") und unter den "Wüstengeiern" der "Staked Plains" ("Der Geist des Llano Estacado"). Es gibt ein Wiedersehen mit Winnetou, Old Shatterhand und anderen berühmten Westmännern.
Der Band enthält folgende Erzählungen:
1.) Der Sohn des Bärenjägers
2.) Der Geist des Llano Estacado
[Quelle: Karl May]






Ein Weihnachtserlebnis aus der Jugend Old Shatterhands mit seinem Freund Carpio findet nach langen Jahren seine Fortsetzung im "Wilden Westen" bei seinem Blutsbruder Winnetou. Im winterlichen Schnee der Rocky Mountains erfüllt sich am Ende das Schicksal des armen Carpio. [Quelle: Karl May]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...