Donnerstag, 31. Oktober 2013

[Challenge] Hohe Kante

Sparstaffelung:
Da das mit dem staffeln, bzw. dem Sparen net wirklich funtkioniert werde ich mir einen Einheitsbetrag überlegen den ich pro Buch in die Dose werfe.

Ich werde rückwirkend immer nur 0,50 Euro pro Buch in die Dose werfen.


Oktober:
gelesene Bücher : ---
gelesene Seiten  : ---
gespart              : --- €


bisher gelesene Bücher: 10
bisher gelesene Seiten:  2240
bisher gespart: 5.00 €

Blogvorstellung Oktober - AefKaeys World of Books

Na, wenn wir mal ganz ehrlich sind, ist es ja nicht "der Blog des Monats" da die jeweiligen Blogs von mir keine Auszeichnung dafür bekommen. Sondern eher eine Vorstellung der Blogs, denen ich folge. *lach* Egal, ich vergebe trotzdem Punkte. PUNKT. *breit grins*

Heute stelle ich euch also den Blog AefKaeys World of Books vor.

Auch hier liegt der Themenschwerpunkt auf Büchern...

Hintergrund: 
Der Hintergrund ist in creme, orange und braun gehalten. Ansonsten ziert den Header nur der Blogname und eine Hundepfote. Diese Hundepfote zieht sich auch wie ein roter Faden durch den Blog, in Form von Punktevergaben. Ich finde diesen einfachen Hintergrund sehr schön. Die Augen werden nicht überanstrengt, und man sieht sich auch nicht über. Also man wird nicht erschlagen von zu viel Farben und Muster. Man kann dementsprechend lang auf dieser Seite verweilen.

Ich bin begeister von dieser Einfachheit des Hintergrundes, deshalb bekommt der Hintergrund von mir die volle Punktzahl


  5 von 5


Schreibstil:
Auch bei AefKaey habe ich Schwierigkeiten ihren Schreibstil zu erklären. Ich habe sowieso in letzter Zeit gemerkt (ich habe auf den verschiedenen Buchblogs nach Büchern gesucht die mich interessieren), dass ich wenn ich solche Buchblogs lese meist nur die Inhalte zu den Büchern lese, und nur sehr selten die eigene Meinung dazu. Vor allem wenn mir die Bücher vom Inhalt her zusagen möchte ich mir diesen nur sehr ungern durch eine andere Meinung vermiesen lassen. Ich bin aber auch froh, so offene und ehrliche Blogger wie AefKaey zu haben, die auch eine negative Meinung zu einem Buch schreiben. Denn aus genau diesem Grund habe ich mir dann doch auch das ein oder andere Mal zweimal überlegt, ob ich das Buch wirklich lesen möchte. Liebe AefKay, ich gebe dir für deinen Schreibstil heute leider "nur"

4 von 5



Blogaufbau:
Der Blog enthält die notwendigen Seiten, welche oben unter dem Header zu finden sind. Meiner Meinung nach genau die goldene Mitte nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich habe meinen Blog ja leider mit Seiten überladen (btw, dies wird sich mit dem Jahreswechsel wohl auch ändern, gehört aber jetzt nicht hier her). Auf der rechten und linken Seite finden sich etliche Gadgets für die Kontaktaufnahme, die Follower, die beliebtesten Post, eine Info bzgl. der Punktevergabe für die Bücher, ... Alles nicht schlecht, vielleicht weil auch ich so ewig viel auf den Blogseiten rein packe. *lach* Was mich etwas stört, ist allerdings auf der rechten Seite diese Leiste mit Buttons über die man AefKaey auch über andere Plattformen folgen kann. Hierdurch kommt es zumindest bei mir dazu, dass ich die Seite unten Scrollen muss um rechts alles lesen zu können. Insgesamt gefällt mir der Blogaufbau gar nicht so schlecht, dennoch ziehe ich auch hier einen Punkt ab, und vergebe eben "nur"

4 von 5


Gesamtwertung für diesen Blog ist somit immerhin

13 von 15 möglichen

Ich versuche meine Meinung so sachlich wie möglich zu formulieren. Sollte dennoch Unmut auftauchen bitte ich um Rückmeldung, und versuche den jeweiligen Absatz so zu formulieren, dass es keinem Angriff gleicht.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Fertiger Auftrag

Huhu, 

Heute melde ich mich nochmals bei dir. Mal eben kurz vom handy - daher fehlende groß- und kleinschreibung. Wird aber bei gelegenheit ausgebessert.

Wollte dir nur das Ergebnis der fertigen Mütze nicht vorenthalten. :-) und die stolze Trägerin. Sie hat sich tierisch gefreut. Allerdings wird diese Mütze nicht islandtauglich sein - hätte ich auch selber drauf kommen können. 



Bilder sind mit genehmigung veröffentlicht.

Gruß Rea

Hilfe, oder so ähnlich

Hallo,

an dieser Stelle möchte ich mich ♥-lichst bei dir bedanken, dass du meinen Blog liest, und ihm auch treu bist.

Wie geht es dir denn?

Mir geht es im Moment soweit ganz gut. Bin zwar noch fleißig am Wohnung aufräumen, allerdings, wird das nun das LETZTE Mal sein, wo ich dies alleine mache. Alte Leser werden wissen, dass ich zurzeit meinen Dad und meinen Bruder unterstütze. Nun habe ich mich dazu entschlossen, dass ich den beiden 1 Woche Zeit gebe, die von mir geschaffene Ordnung beizubehalten, wenn sie wollen, dass ich ihnen weiterhin helfe. Sollte sich in dieser Woche nichts ändern ist es mir egal.

Ansonsten, ich habe keine Ahnung, ob ich dir hier schon erzählt habe, dass ich absolut keine Ahnung habe, ob ich weiß, ob ich überhaupt Geschenke zu Weihnachten möchte, und wenn ja was. Und auch ob ich dieses Jahr Geschenke verschicke. Kurz um. Ich habe mich die letzten Tage damit auseinander gesetzt was ich VERSCHENKEN werde, und was ich gerne hätte.

Zu den Wünschen die ich gerne hätte, sind ja nicht soo viele...

Fimo (egal welche Farbe) oder Zubehör
DVDs (hier bitte eine Liste "anfordern")

Geschenke, die ich auf den Weg bringen möchte...

  1. gehäkelten Waschbär
  2. gehäkeltes Lesezeichen
  3. gestrickte Mini-Socken
  4. gehäktelter Smiley
  5. gestrickter Schlafmond
  6. gehäkelte Sonne
  7. gehäkelter Bücherwurm
  8. gehäkelte Ohrringe
  9. gestrickter Schal (ohne Anleitung, ganz klassisch rechte und linke Reihen)
  10. Giraffenbild (mal auf Arbeit ergattert)
  11. Kuschelpanda (mal auf Arbeit ergattert)
  12. Weltbildgutschein
  13. Stickmaterial
  14. gestricktes Lesezeichen
Somit fehlen eigentlich nur noch 2 Geschenke. Für meinen Bruder (da gibt es eine Idee, allerdings nur, wenn mein Dad mit macht) und ein Geschenk für meinen Dad... Diese beiden sind noch schwerer als sonst... Ich hasse es. :(

Wie schaut es bei dir aus? Verschenkst du etwas zu Weihnachten? Oder eher nicht?

Gruß

Rea

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Noch mehr Handarbeit

Wo ich doch grad schon dabei bin, kann ich eignetlich auch einen weiteren angefangen Auftrag einstellen. Eine Freundin wollte eine Mütze und ein ganzes Knäuel Blumen von mir gehäkelt bekommen. Die Blumen gehen zwar leicht und sind auch echt schnell gemacht, was mich daran nervt ist das ständige Abschneiden der Fäden...

Na ja, dafür hab ich schon etwa die Hälfte der Mütze fertig. Hier mal ein kurzer Einblick.

Muss nur noch den Schaft runter häkeln. Denke, dass ich das bis Morgen Abend fertig bekommen habe.

Handarbeitsprojekt abgeschlossen (Bonbons)

Hallo,

am Montag habe ich dann endlich mal wieder ein Handarbeitsprojekt beendet bekommen. Nun möchte ich euch dies mal eben vorstellen...

ich habe vor ein paar Monaten in einem Chat mal angefragt ob mir jemand Topflappen häkeln kann und hab dafür angeboten diese zu zahlen oder selber etwas zu häkeln. Na ja, leider kam mal wieder etwas dazwischen...

Auf jeden Fall wollte diese Bekannte gehäkelte Geldbeutel in Bonbonoptik. Ich habe ihr diese, soweit mir möglich war, gearbeitet. *Soweit möglich, deshalb, weil der Verschluss ein Reißverschluss ist und ich diese nicht einnähen kann.

Na ja, das Endergebnis möchte ich dir auf jeden Fall nicht vorenthalten. :)


 Dieses Foto ist entstanden bevor ich das blaue Bonbon fertig gemacht habe. Einfach um mal zu zeigen wie das so aussieht.

Was ich, wenn ich diese erneut machen werde auf jeden Fall ändern werde sind rechts und links die Reihen mit festen Maschen. Da werde ich definitiv mehr Reihen als die angegebenen 4 machen. Es sollten eigentlich noch Luftmaschenringe rechts und links hin. Was das Ganze wohl etwas breiter gemacht hätte. Allerdings hatte ich nur die schriftliche Anleitung bekommen ohne Bild, und konnte mir das beim besten Willen nicht vorstellen.



Der Empfängerin gefallen diese Bonbons, und das ist für mich das wichtigste.

Bis demnächst deine

Rea

Montag, 21. Oktober 2013

Birthday to Halloween Challenge Aufgabe 1

Aufgabe 1
Euer Buch, das Ihr lest, soll verfilmt werden und Ihr dürft die Schauspieler, die die Rolle derHauptcharaktere übernehmen, auswählen. Schreibt dazu bitte, welches Buch Ihr lest, Link zum Buch, Klappentext etc. in einen Post oder auf Eure Challenge Seite, dann beschreibt genau die Charaktere, und sucht die passenden Schauspieler mit Bild heraus, begründet wieso genau diese Schauspielere die Hauptcharaktere Eures Buches in der Verfilmung spielen sollen.

Ich war mir echt unsicher, ob ich bei dieser Aufgabe mit machen soll. Ganz einfach deshalb, weil mir mein aktuelles Buch nicht zusagt. Aber auch solche Bücher könnten unter Umständen ja verfilmt werden. Fakt ist, meinet wegen muss dieses Buch nicht verfilmt werden.

Es geht um das Buch "Die Nächte der Königin" von Mireille Calmel. Und da ich einfach nicht mehr wirklich widergeben kann um was es geht. Ich weiß nur, dass es um Frankreich und England geht, und dass der französische König aus dem Weg geräumt werden soll, damit die derzeitige Königin den zukünftigen König von England heiraten soll. Auch ist ein Kreuzzug ins heilige Land ein Bestandteil. Tja, ich persönlich überlasse den Filmmachern die Auswahl der Schauspieler.

21.10.2013 | Lebenszeichen

Ja, mich gibt es noch. Ich weiß zurzeit nur irgendwie nicht was ich euch erzählen soll. Und einfach nur einen Sonntagsrückblick oder Freitagsfüller bzw. Monstagsstarter möchte ich auch nicht ständig nur als einziges hier auf dem Blog hinterlassen. Ich denke auch, dass ist ebenfalls in eurem Interesse.

Wie ihr vielleicht schon gesehen habt (jetzt fang ich schon wieder mit "ihr" statt "du" an, das wird ab dem nächsten Post wieder geändert. *sorry*), habe ich nun eine Seite aufgemacht, in der ich langfristige Aufgaben eingestellt habe, die ich machen möchte. Im Moment aber auch noch nicht ganz vollständig. Wie ihr euch vielleicht denken könnt. Einige von euch haben ja mitbekommen, dass ich im Juni meine Mama verloren habe, und nun steh ich sozusagen mit 2 Haushalten da. Das nimmt ganz schön mit. Ich muss allerdings sagen, so traurig die Sache ist, und ja Mama fehlt mir IMMER NOCH TOTAL. Allerdings hat diese Sache auch etwas in mir wach gerüttelt, was zwar schon da war, aber jetzt einfach eine größere Bedeutung hat. Ich weiß nicht wie ich es sagen soll. Ich war nie die Ordentlichste, war im Mai dann allerdings dabei zu versuchen meine Wohnung endlich mal zu enrümpeln, und einfach Dinge zu entsorgen, die ich definitiv nicht mehr brauche oder möchte. Auch bei meinen Eltern wurde es nie ausgelebt, dass eine Wohnung geleckt sein muss. Sowas finde ich auch ehrlich gesagt total schlimm. Immerhin ist es ja eine Wohnung und kein Museum. Ergo, WOHNT hier jemand, und so soll es auch ausschauen. Allerdings stört es mich immer mehr, dass die ganzen Sachen einfach nur da stehen und liegen gelassen werden wo sich gerade jemand befindet. Ja, auch ich räume nicht immer alles gleich sofort weg, oder zumindest war das bis Juni so. Mittlerweile macht es mich fast wahnsinnig, wenn ich in der Früh aufsteh, und seh, wie vollgemüllt der Wohnzimmertisch ist, der am Vorabend noch aufgeräumt war. Warum kann man leere Flaschen, leere Jogurtbecher nicht gleich in die Küche zurück bringen? Noch schlimmer, wenn man seinen leeren Jogurtbecher eh schon in die Küche bringt, warum stellt man ihn dann aufs Buffet, statt gleich in den Müll zu werfen?! Ich werde mittlerweile aus der gesamten Situation der letzten 4 Monate meine Konsequenzen ziehen. Immerhin habe ich auch noch ein eigenes Leben, und es kann nicht angehen, dass ich vor lauter den anderen hinter her räumen mich und meine Interessen vernachlässige. Meine Hobbies kommen einfach viel zu kurz. Zum Lesen komme ich zurzeit irgendwie nur noch einmal in der Woche, Briefe bleiben meist angefangen irgendwo in der Ecke liegen. Dafür entschuldige ich mich an dieser Stelle bei den Brieffreunden, die diesem Blog hier folgen. Ich versuche mein bestes, und möchte mich dementsprechend auch nach Möglichkeit über andere Medien mit euch in Verbindung setzten.

Ansonsten werde ich nun die Liste "100 Dinge in 1001 Tagen" abschalten, da ich wie oben erwähnt eh zu nichts mehr kommen werde.

Mal sehen, was sich hier sonst noch ändern wird. Im www sowie im RL. Ihr werdet es sehen.

Nun werde ich mich wieder an den Haushalt machen, mag mir jemand helfen?

Freitag, 18. Oktober 2013

Birthday to Halloween Tag 3

Tag 3 in der neuen Challenge...

Gestern hab ich doch tatsächlich 9.5 Seiten geschafft. *wow*

Mal sehen, wie viel ich heute schaffe. Da ich ja noch andere Dinge zu erledigen habe. *grübel*

Dieser Post hier wird heute Abend auf jeden Fall nochmals aktualisiert.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Oh Gott

Tja, man sollte schauen, für was man sich anmeldet. *lach* Hab ich mich doch bei Babs für eine Challenge registriert bevor ich wusste, was das für eine sein wird. xD

Also, ihre Geburtstags-Halloween-Challenge ist lesen, lesen, lesen. Mal sehen, wie viele Punkte ich zusammen bekomme. *hust* Auf jeden Fall mal wieder ein Grund, um an meinem Buch für Ani's Buchstabenchallenge weiter zu lesen. *gröhl*


Samstag, 12. Oktober 2013

Autoren-Statistik

Als ich so nebenbei mal meine ungelesenen Bücher hier aufgelistet habe ist mir so aufgefallen, dass ich ständig Autorinnen habe. Daher wollte ich mal eine Auflistung machen, wie viele Autoren und wie viele Autorinnen ich in meinen gelesenen und ungelesenen Büchern habe.

Autoren: 42
Autorinnen: 69

Und bei 1 Buch kann ich nicht zuordnen, ob der Autor männlich oder weiblich ist.

112 Autoren = 100 %
69 Autorinnen = 61,61 %
42 Autoren = 37,5 %
1 Rest = 0,89 %
____________
112 = 100 %

Und mein Gefühl hat sich bestätigt, ich habe mehr Autorinnen als Autoren in meiner Sammlung...



AutorenInnen die ich derzeit besitze...


  1. Adloff, Roland (1)
  2. Alten, Steve (1)
  3. Anonymus (1)
  4. Arrhur, Kari (1)
  5. Berlinger, Katryn (2)
  6. Bertram, Gerit (1)
  7. Brown, Dan (5)
  8. Bürger, Gottfried August (1)
  9. Cabot, Meg (1)
  10. Calmel, Mireille (1)
  11. Caroll, Susan (1)
  12. Carr, Philippa (2)
  13. Cast, Kirstin (1)
  14. Chevalier, Tracy (1)
  15. Christie, Agatha (42)
  16. Cirsten, Marie (1)
  17. Conde, Maryse (1)
  18. Cookson, Catherine (1)
  19. Coulter, Catherine (7)
  20. Creasy, Sarah (1)
  21. Cuneo, Anne (1)
  22. Curtis Klause, Anette (1)
  23. Dickens, Charles (1)
  24. Doyle, Arhur Conan (1)
  25. Druon, Maurice (1)
  26. Dübel, Richard (2)
  27. Durst-Benning, Petra (1)
  28. Ebert, Sabine (1)
  29. Eco, Umberto (1)
  30. Falcones, Ildefonso (1)
  31. Fandrey, Stefan (1)
  32. Fitch, Janet (1)
  33. Follett, Ken (5)
  34. Franklin, Ariana (1)
  35. Gablé, Rebecca (2)
  36. Gaskin, Catherine (1)
  37. Gates Patrick R. (1)
  38. Gemmel Stefan (1)
  39. George, Elizabeth (1)
  40. Golden, Arthur (1)
  41. Goldsmith, Olivia (1)
  42. Gordon, Noah (3)
  43. Graham, Patrick (1)
  44. Gregory, Philippa (3)
  45. Hacke, Alex (1)
  46. Hale, Deborah (1)
  47. Hambly, Barbara (2)
  48. Harris, Jane (1)
  49. Hauger, Torill Thorstad (1)
  50. Henneberg, Marion (1)
  51. Herbert, James (2)
  52. Holt, Victoria (9)
  53. Huff, Tanja (5)
  54. Jordan, Ricarda (1)
  55. Lark, Sarah (1)
  56. Lawhead, Stephen (1)
  57. Lewis Carroll (1)
  58. Lewis, C. S. (5)
  59. Link Charlotte (2)
  60. List, Bernd (1)
  61. Lorentz, Iny (5)
  62. Lovenbruck, Henri (1)
  63. MacAllister, Katie (2)
  64. Maitland, Karen (1)
  65. Marten, Melena (1)
  66. Matsuoka, Takashi (1)
  67. May, Karl (23)
  68. McCaig, Donald (1)
  69. McCullough, Colleen (1)
  70. McKenna, Juliet E. (4)
  71. McMillan, Terry (1)
  72. Messmer, Franzpeter (1)
  73. Meyer, Stephenie (2)
  74. Mitchel, Margaret (1)
  75. Moore, Moira J. (1)
  76. Morell, Leon (1)
  77. Morton, Kate (2)
  78. Neuendorf, Corinna (1)
  79. Neuhaus, Nele (1)
  80. Neumann, Simone (1)
  81. Nivic, Naomi (1)
  82. Oatley, Keith (1)
  83. Pasternak, Boris (1)
  84. Peinkoffer, Michael (2)
  85. Plaidy, Jean (3)
  86. Pötzsch, Oliver (1)
  87. Prange, Peter (1)
  88. Preußler, Otfried (1)
  89. Rhue, Morton (1)
  90. Rice, Anne (2)
  91. Ripley, Alexandra (1)
  92. Roberts, Nora (7)
  93. Roche, Charlotte (2)
  94. Schacht, Andrea (1)
  95. Schätzing, Frank (3)
  96. Scheibler, Susanne (1)
  97. Schweikert, Ulrike (2)
  98. Sereno, Wolf (3)
  99. Shelly, Mary (2)
  100. Steward, Mary (2+)
  101. Storker, Bram (1)
  102. Süßkind, Patrick (1)
  103. Toyne, Simon (1)
  104. Troisi, Licia (1)
  105. Verhoef, Esther (1)
  106. Wallace, Edgar (12)
  107. Wallis, Velma (1)
  108. Wander, Daniela (1)
  109. Weigand, Karla (1)
  110. Weigand, Sabine (2)
  111. Westmachott, Mary (1)
  112. Woodiwiss, Kathleen E. (3)

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Außendeko

Huhu!

Heute dachte ich mir, zeige ich dir mal die paar kleinen dekorierten Ecken meines Balkons. Ist allerdings noch leicht vermischt in den Jahreszeiten. *lach*


 Ist diese gelbe Rose nicht toll. Ich find sie macht sich richtig gut in dieser Ecke. :D













Oh ja, eine Blume und Gartenzwerge auf dem Fensterbrett. Typisch Deutsch. xD








Und heute kam dann noch eine schicke Laubgirlande an das Geländer. Hier hätte ich gern noch mehr Girlanden. Na mal sehen...








Ansonsten hab ich dann angefangen meine ganzen ungelesenen und neuen Bücher zu fotografieren. Ich hab also genug Stoff um euch die nächsten Tage zu zu spamen. :)


Da fällt mir ein. Enomine hat mich unter dem vorletzten Post gefragt was Fimo sei... Eine einfache Erklärung von meiner Seite aus, liebe Enomine. Du kennst bestimmt noch Knetgummi aus deinen Kindertagen. Mit dem man dann tolle Figuren gemacht hat. Leider hat(te) Knetgummi den Nachteil, dass er nicht formstabil ist. Fimo ist also Knetgummi den man nach dem Formen in den Ofen schiebt und so schöne selbst gemachte Dinge erhält. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen mit der Erklärung.














Brillenputztücher

Brillenputztücher von Swirl

  • extra weich
  • besonders schonend
  • streifenfrei
Rückseite:

Weiche Feuchttüche zur Reinigung und Pflege:
  • besonders schonend
  • streifenfreie Sauberkeit
  • fettlösend
  • fusselfrei

Geeignet für:
  • Brillengläser aus Glas und Kunststoff
  • entspiegelte Brillengläser
 Inhalt: 12 Tücher
Preis: 0.99 Euro

Ich finde dieser Tücher super, um mein Sony-Display richtig zu reinigen. Leider habe ich erst eben gelesen, dass diese nur für Brillen geeignet sind. Ich denke aber mal nicht, dass deshalb mein Handy nun den Geist aufgeben wird. Die Tücher sind in ihrer Feuchtigkeit so gut beschaffen, dass ich neben dem Reinigen des Displays auch noch die Brille mit dem selben Tuch gereinigt bekomme. Also alles in allem sehr zufrieden. Was mich stört ist die Öffnung der Packung. Ob die Tücher lange ihre Feuchtigkeit behalten, wenn man sie in einer Großpackung kauft bezweifle ich etwas. Ich werde auf jeden Fall Ausschau nach anderen Tüchern halten. Tücher auf denen vermerkt ist, dass sie auch für Handies und Kameras geeignet sind.


Mittwoch, 9. Oktober 2013

Fimobasteln

Huhu,

heute möchte ich dir die ersten Ergebnisse meiner Fimo-Bastelarbeiten vorstellen. Ich hoffe, man kann erkennen, was zu sehen ist...

Hier sind die ersten Versuche einer sogenannten Cane zu sehen. Es sollte eine Blume als Muster darin zu sehen sein. Ansonsten habe ich verschiedene Arten von Perlen und Schmuckanhängern ausprobiert. Auf diesem Foto hier sind die Arbeiten noch unlackiert. Ein Foto von den lackierten Teilen folgt in einem weiteren Post. Mir persönlich gefallen die Schmetterlinge (von denen einer schon bei den lackierten Teilen ist - es sind 3 Schmetterlinge), die ich zu Anfang als Ohrringe und Kettenanhänger gearbeitet habe. Ob sie es werden weiß ich noch nicht...

Was sagst du zu den ersten Versuchen?

Dienstag, 8. Oktober 2013

Mal wieder meld

Hallo,

eigentlich hatte ich ja am Sonntag versprochen, dass du am Montag von mir den Sonntagsrückblich sowie den Montagsstarter von mir an dieser Stelle findest. Allerdings bin ich am Überlegen, ob ich diese Dinge, ebenso wie den Freitagsfüller fortführe. Irgendwie ist es entweder immer der selbe Text, auch die Lücken werden, gerade beim Sonntagsrückblich, identisch ausgefüllt. Und dann ist das nicht ganz so toll. Ich überlege statt dessen, ob ich nicht einen eigenen Sonntagsrückblick mache, indem ich die Highlights aus meinen bis dahin erfolgten Posts nochmals zusammenfasse, bzw. in einem eigenen Montagsstarter einfach gezielt notiere, was ich für die kommende Woche geplant habe. Ganz so, wie in einem echten Brief eben.

Im Moment bin ich allerdings eher am Überlegen, wie ich diesen Blog hier gestalten könnte, damit er etwas übersichtlicher wirkt. Wahrscheinlich läuft es doch darauf hinaus, dass ich mir weitere Blogs für die jeweiligen Themen anlege. Dort allerdings nur die Seiten nutze, um die jeweiligen Posts ordentlich uns sauber zu verlinken. Das heißt, du müsstest weiterhin nur diesem Hauptblog hier folgen, und würdest trotzdem alles irgendwie mit bekommen. Wie gesagt, es ist eine Überlegung. Irgendwie muss ich hier ja mal wissen was ich mit meinem Blog anfangen möchte. Und da ich ja eigentlich 3 Hauptthemen habe. Bzw. eher 4...

  • Alltägliches
  • Rezepte
  • Bücher
  • selbst gemachtes

Irgendwie geht das hier doch alles unter, oder???

Na ja, ansonsten geht's dann gleich mal auf zum Arzt. Blutabnahme und irgendeine andere Untersuchung. Mal sehen was rum kommt. Ergebnisse gibts dann kommenden Freitag.

Weiterst werde ich heute versuchen Wäsche zu waschen, die Küche von meinem Kochschlachfeld gestern abend zu befreien.

Einen Einkaufszettel schreiben, und mich dann mit meinem Bruder zu einer Wohnungsbesichtigung zu treffen.

Und somit ist schon wieder ein ganzer Tag verplant. Nun bin ich eigentlich am Überlegen, was wir beim Einkaufen benötigen, allerdings sollte ich mich auch für den Arzttermin in ner halben Stunde fertig machen.

Für 2 weitere Posts habe ich auch schon die Bilder hoch geladen. Nur da es mir zu lange dauert, diese Posts jetzt noch zu erstellen warte ich einfach bis nach dem Termin beim Arzt. Oder evtl. sogar bis mein Bruder nach Hause kommt, da er heute das Handykabel von mir mit genommen hat, um seines im Auto laden zu können und ich mit diesem Kabel einfach gleich noch mehr Fotos hochladen könnte und schön posten könnte...

Weiterhin habe ich nun beschlossen zu versuchen die Briefe erst mal auf Eis zu legen, da mir meine Narbe am Handgelenk wieder Schmerzen verursacht.

Im Moment warten auf Post:

  1.  Frida -       22.08.2013
  2.  Shou -       30.08.2013
  3.  Gera -       04.09.2013
  4.  Chanda -  10.09.2013
  5.  Kelly -      18.09.2013
  6.  Enomine - 19.09.2013

In Bearbeitung ist derzeit:
 Shou (Seite 8/22)

Und die versendeten Briefe gingen raus an:
  1.  Manuela -  04.06.13
  2.  Jörg -        10.08.13
  3.  Mikki -     10.08.13
  4.  Nicky -     10.08.13
  5.  Jule -        17.09.13

So, und nun hüpf ich mal los hier...

Wir lesen uns


Gruß Rea

Samstag, 5. Oktober 2013

05.10.2013 | Samstags-Grüße

Hallo,

vielen lieben Dank, für den Besuch auf meiner Seite, ich hab mich mal wieder sehr darüber gefreut. :)

Wie geht es dir denn heute?

Mir geht es mittlerweile wieder etwas besser. Nachdem ich heute am sehr frühen Morgen wach geworden bin hab ich Kopfschmerzen bekommen, die dann auch noch schön den halben Tag angehalten haben. Aber irgendwie wurde es nun besser. Auch der Kreislauf machte zur Abwechslung mal mit. Einzig, ich könnt schon wieder weiter schlafen. (Hatte glaub bis ca. 9 Uhr geschlafen, dann wieder von 14:30 - 18 Uhr oder so. *gruebel*) Aber komm mir jetzt bitte nicht, dass das mit dem schlechten Wetter zusammen hängt, das will ich gar net erst hören.

Irgendwann so gegen viertel eins (12:15 Uhr) ging es dann endlich mal zum Einkaufen. Mein Bruder war wenigstens so gnädig, mich am Kaufland abzusetzten. Wie ich wieder heim kam, war mir selbst überlassen. Da es dann aber doch drei Taschen waren, welche zusammen doch zu viel zum Tragen waren rief ich bei meinem Dad an. Er hatte dann auch, nach einer etwas beleidigten Frage wo denn mein Bruder sei, zugesagt mich abzuholen. Okay, da er durch meinen Anruf erst wach wurde verstand ich es, dass er sich erst noch anziehen müsse. Allerdings, als ich dann etwa eine halbe Stunde später (der erste Anruf war kurz vor 13:30 Uhr), mittlerweile also 14:11 Uhr angerufen habe bekam ich als direkte Aussage zu hören, dass sein Zucker im Keller gewesen sei, und er erst mal was essen hat müssen. Wir sehen uns also gleich. Weitere 20 Minuten später bekam ich einen Anruf von meinem Bruder, "Papa hat mich angerufen, dass du abgeholt werden willst (-.-), ich bin auf dem Heimweg und nehm dich mit. Also so um ca. 14:30 Uhr wurde ich dann doch mal abgeholt vom Einkaufen, und ca. 15 Min später ging es dann in Richtung Bett. Da will ich dann allerdings auch mal langsam wieder hin. Irgendwie bin ich zurzeit einfach nur fertig mit allem.

Zum Glück hatte ich mir für heute nicht sonderlich viel vorgenommen, ich wäre wohl zu nichts gekommen. Für morgen habe ich mir dann vorgenommen, einen Kuchen zu backen, an Shous Brief weiter zu schreiben, und dann mal schauen, ob ich mich mit Fimo auseinander setze oder mit einem Buch. *lach*

Liebe Grüße

Rea

Freitagsfüller - Nachtrag vom 04.10.2013



  1. Wie man sieht  verändere ich momentan meinen Blog
  2. Ein paar neue Beiträge mit Bildern folgen bald.
  3. Ich kaufe gerne Bücher und Nagellacke
  4. Für Weihnachten bräuchte ich noch Geschenke.
  5. Was ist denn los mit mit mir?
  6. Heiße Bäder bitzeln bis in die Fingerspitzen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich erst mal nur Einkaufen und Wäsche waschen geplant und Sonntag möchte ich evtl. mal wieder ein paar Hobbies nachgehen.

Finden könnt ihr den Freitags-Füller bei Barbara von scrap-impulse.

Freitag, 4. Oktober 2013

04.10.2013 | Tag - 4

Hallo,

ich freue mich sehr, dich auch heute wieder auf meinem Blog anzutreffen. ;)

Wie geht es dir denn?

Mir geht es heute gar nicht so toll. Heute Morgen hatte ich wieder die schönsten Schmerzen im Handgelenk. Echt nicht mehr zum Lachen. :/ Zwischendurch war mir dann mal wieder schwindelig. Und jetzt bekomm ich Halsschmerzen. :(

Na okay, ansonsten hatte ich mir für heute ja nichts vorgenommen, da ich ja mal wieder arbeiten sollte... "Sollte"... Bin mit meinem Bruder dann erst mal aufs Arbeitsamt nach Nürnberg und dann nach Fürth, weil er sich wegen BAB erkundigen wollte. Nürnberg war nicht zuständig, und in Fürth war die Zuständige Sachbearbeiterin nicht da. Danach hat er mich dann auf Arbeit gefahren, wo ich zunächst vor Arbeitsbeginn erst mal das Gespräch mit meiner Chefin gesucht habe. Ja, der Vertrag wird zum 08.10. aufgehoben, und ich hab bis dahin erst nochmal ein paar Tage Resturlaub. Find ich ganz gut so. Könnte zurzeit nämlich nur schlafen. *gähn* Ja, es könnte auch an dem "doofen" Wetter liegen. Aber mal ehrlich wir haben Herbst, und ich finde das Wetter grad gar nicht so schlecht. Mal davon abgesehen, dass man mal wieder nicht so einfach sagen kann, was man anziehen soll. Morgens friert man und nachmittags schwitzt man. Aber vergeht auch wieder, und spätestens im Winter weiß man wieder was man anziehen soll...

Dann hab ich noch eine Antwort auf meinen Post vom 03.10. bekommen...



>> Enomine 4. Oktober 2013 10:47
Hi Rea,
das mit dem Stapel der abgebrochenen Bücher finde ich eine gute Idee. Ich lese die Bücher meistens doch fertig. Bringt allerdings nicht so viel.
Und McDonalds und ein schönes heißes Bad sind bei mir bis zum 14. Oktober verboten. :-S<<

Ich habe das Buch zu 2/3 durch, kann mich aber immer noch nicht in die Geschichte einfinden. Meist gebe ich den Büchern zu einem späteren Zeitpunkt dann nochmals eine 2. Chance, da ich aber derzeit so viele Bücher auf dem SuB lieben habe wird das wohl noch lange dauern, bis ich gewisse Bücher nochmals zur Hand nehme , falls ich mich überhaupt nochmals drauf einlassen kann. Hab hier auch das ein oder andere Buch, welches ich nun schon zum 2. Mal versucht habe zu lesen. Da diese aber in Englisch gehalten sind liegt es entweder daran, dass ich mich derzeit auf eine Fremdsprache nicht konzentrieren kann, oder das jeweilige Genre bzw. der Schreibstil in Englisch nicht taugt.

Und was hab ich morgen so geplant?
Eigentlich sollte mal wieder eingekauft werden. Die ein oder andere Handarbeit beendet/begonnen werden. Und es warten noch so einige Briefe auf die Fertigstellung, bzw. auf den Anfang der Beantwortung. Eigentlich reicht das aber auch, zumal mir mein Handgelenk ja eh zu schaffen macht. Vielleicht beanspruche ich morgen auch einfach mal das Bett den ganzen Tag für mich.

Liebe Grüße

Rea

[TAG] 100 Dinge, an denen du erkennst, dass du zu viel liest

Diesen Tag habe ich bei MissRose's Bücherwelt entdeckt. Den original Tag gibt es auf Biancas Bücherblog.


100 Dinge, an denen du erkennst, dass du zu viel ließt.

1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.
2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per "Du".
3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.
4. Leibziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.
5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden muss ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mit nimmst, nimmst du den Roman.
6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen.
7. Deine Eltern hören oft die Worte "Ich lese gerade, also lasst mich!!!"
8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.
9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: "Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch..."
10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt.
11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, währst du jeden Tag dort - und das ist ja peinlich!
12. Namen merkst du dir so: "Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz", "Harry, wie Harry Potter." oder "Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot."
13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du soviel verrücktes Zeug weißt.
14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein "Das habe ich irgendwo gelesen", obwohl du genau weißt wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.
15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!
16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.
17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband;...
18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; ...
19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen - und selbst die sind danach fix und ferig!
20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen.
22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: "Mach das Licht aus und schlaf endlich." und du ignorierst es.
23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche.
24. Wenn dich jm. fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, anwortest du: "Ein Buch!"
25. Es ist schonmal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.
26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig.
28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.

29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: "Lesen". Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben!
30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
31. Deine Mutter drohte dir mindestens ein Mal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst - und du erwiederst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt.
32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit voll stopft.
33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden.
34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenre.
35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten.
36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch.
37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.
38. Der jenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins.
39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgenwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert.
40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen.
41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.
43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat.
44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch - NIE!
45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge.
46. Wenn du Wörter hörst wie "das Einzigste" und "zwei Fensters" bekommst du Schüttelfrost.
47. Du weißt, das die Vergangenheitsform von "backen" "buk" lautet.
48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden.
49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären.
50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen.
51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit.
52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst.
53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht.
54. Du besitzt ein Buch, dass du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf - falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast.(Schaut auf meinen SuB, dann wisst ihr, dass mein Lesestoff so schnell nicht zu Ende geht)
55. Bücher sind deiner Meinung nach 100x besser als E-Books.
56. Du besitz trotzdem ein E-Book - aus Platzgründen. (oder du weißt, dass du dir eins zulegen musst - aus Platzgründen)
57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest.
58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen.
59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe - du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen.
60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: "Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen."
61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren.
62. Du kannst nächtelang durchlesen.
63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parrat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt.
64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz.
65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche.
66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag.
67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal.
68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint.
69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben. (Wenn ich mich daran erinnern könnte. oO)
70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd.
71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust.
72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, ...
73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor.
74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, dass nicht auf dich zutrifft.
75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer rießigen Buchhandlung eingesperrt zu werden.
76. Wenn du am Bahnhof "Kings Cross" in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt.
77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen - denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient. 78. Es gibt mindestens ein Buch, dass du abgrundtief hasst. (Mir fallen gerade 7 ein.)
79. Du hast, als du noch klein warst so getan als könntest du lesen.
80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, ...
81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit "Gefällt mir" markiert.
82. Dein Motto: "Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!"
83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetztung nich abwarten konntest.
84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden.
85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen.
86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch.
87. Für dich gibt es das nicht: "Keine Zeit zum Lesen"
88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung. (bei fast 200 ungelesenen Büchern ist die Hochstimmung nicht mehr so hoch)
89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren.
90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen.
91. Du kannst ein paar Brocken elbisch.
92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist.
93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas.
94. Beim Lesen hast du dich schonmal verletzt. (Am Papier geschnitten, Buch ins Gesicht oder auf den Fuß gefallen, Finger eingeklemmt, beim gehen/lesen irgendwo gegen gelaufen...)
95. Du brauchst keinen Jogakurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Possitionen aus um es bequem zu haben.
96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen.
97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern.
98. Bücher sind dein Statussymbol.
99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte.
100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im geringsten, nein - du bist stolz darauf!

Hmm, 35 Dinge treffen zu, ich les also noch nicht zu viel.. ^^

Nachtrag vom 03.10.2013

Nachdem ich es gestern Abend nicht mehr geschafft habe einen Beitrag zu schreiben, versuche ich es heute Morgen.

Hallo,

ich freue mich wieder sehr, dich hier auf meinem Blog zu finden.

Wie geht es dir?

Heute geht es mir eigentlich relativ gut. Hatte nur kurz Kreislaufprobleme, sonst alles im Grünen Bereich.

Ansonsten meinte ich ja, dass ich versuchen wollte heute mal die ein oder andere Stunde zu mir nach Hause zu gehen. Na ja, was soll ich sagen? Die Faulheit hat gesiegt. Aber muss wohl auch mal sein.

Nachmittags war mir dann irgendwie zu kalt (wenn man sich auch net vernünftig anzieht), so dass ich dann eigentlich ein Bad nehmen wollte. Wasser hab ich auch einlaufen lassen, bin dann noch mal eben rüber um Hasi vom Bruder zu füttern. Als ich wieder ins Badezimmer kam war die Wanne fast komplett mit heißem Wasser gefüllt. Was natürlich nicht der Hit ist wenn man erst in die Wanne steigen will. Man will ja schließlich nicht gekocht werden. Also hab ich Wasser abgelassen, um kaltes Wasser nachlaufen zu lassen. Als ich mich dann in die Wanne gesetzt hab wollte ich die Wassertemperatur optimieren. Tja, hab ich aber die Rechnung ohne den Wasserboiler im Keller gemacht. Bekam plötzlich nur noch kaltes Wasser rein. Und obwohl das Wasser in der Wanne gedampft hatte war es mir zu kalt und überhaupt zu wenig. Also hab ich mich ins Bett gelegt, und mich da aufgewärmt. Abends um 19:30 Uhr gings dann für 1,5 Stunden in die Wanne. Zeit wurde genutzt um an meinem aktuellen Buch weiter zu lesen. Aber ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung um was es in dem Buch geht. Könnte es nicht wirklich wiedergeben. Überlege, ob ich es abbreche. Sonst wird sich das Ganze wohl noch ewig hinziehen. Werde mich wohl dann mal mit dem ersten Teil der Herr der Ringe Triologie auseinandersetzten. Hast du die Reihe schon gelesen? Wie findest du sie?

Um noch mal auf mein aktuelles Buch zurück zu kommen. Wie handhabst du das? Was machst du mit solchen Büchern, die du abgebrochen hast, oder bei denen du weißt, dass du sie bestimmt kein zweites Mal liest? Ich überlege, ob ich einen SaB (Stapel abgebrochener Bücher) anlegen sollte. Hier eine Seite auf dem Blog, damit vielleicht du dir das Buch anschauen und vertauschen und kaufen kannst. Wie findest du die Idee?

Abends bzw. nachts sind mein Bruder und ich dann noch zum McDonalds weil wir soo Hunger hatten. Irgendwie werden die auch immer schlimmer. Seit Neuestem soll es alles was man dort bestellt frisch zubereitet werden. Ähm, ja, deshalb sind die Burger auch max. lauwarm, und der Käse sieht aus, als hätte er noch nie Wärme abbekommen. Und Hungrig war ich auch noch danach. :( Na immerhin war der Milchshake kalt. xD

Für den 04.10. habe ich mir nicht wirklich viel vorgenommen. Muss ja eigentlich arbeiten. Möchte aber vorher noch ein Gespräch mit meiner Chefin führen, und ich hoffe, dass ich danach dann heute nicht mehr arbeiten muss.



Donnerstag, 3. Oktober 2013

02.10.2013 | ähm ja

Hallo,

ich freue mich sehr, dass Du meinen Blog liest.

Wie geht es dir denn heute?


Mir geht es im Grunde ganz gut. Nur auf Grund der Uhrzeit etwas müde, allerdings bin ich Grad auch zu faul ins Bett zu gehen. Wird aber gleich geschehen. Viel zu erzählen gibt es eh nicht.

Heute war ich dann bei meinem ehemaligem Hausarzt um meine Akte zu holen. Danach ging es dann zur Krankenkasse einen Kurantrag holen. Und weil ich dann noch unbedingt eine Häkelnadel gebraucht habe ging es ab in den Handarbeitsladen. War aber auch ein Fehler, sind gleich wieder drei knäule Wolle in der Einkaustasche gelandet. Fotos folgen, was daraus gemacht wird verrat ich noch ich nicht. Dann habe ich im Grunde zwei Bonbons für eine Bekannte fertig. Fotos folgen auch hier noch. Somit werde ich nun für eine Brieffreundin einige Blumen und eine Mütze häkeln. Derweil wurde ich mir was bezüglich Weihnachten einfallen lassen und dann hab ich ja noch die Wolle von meinem Urlaub in Salzgitter.

Abends hab ich mich dann mit Melle und Michi getroffen und gemeinsam die Kirchweih in Fürth unsicher zu machen.

Morgen will ich dann mal sehen, ob ich für ein bis zwei Stunden was in der Wohnung zu machen und dann meinen Antrag für die Kur auszufüllen.

Nun gehe ich ins Bett und freue mich auf unser Gespräch morgen, ganz liebe Grüße

Rea

Dienstag, 1. Oktober 2013

01.10.2013 | Neuer Monat, neues Glück, oder wie war das?

Hallo,

vielen lieben Dank, dass du meinen Blog liest. Ich freue mich wirklich sehr darüber.

Wie geht es dir denn?

Mir geht es heute wieder etwas besser. Mein Kreislauf hat mich heute zwar auch wieder etwas geärgert, und das Handgelenk wird auch etwas unangenehmer, aber ich glaube es wird besser. Ich überlege gerade halt hin und her, ob ich beim Handchirurgen anruf. Aber ob der mir helfen kann, wenn einfach nur die Narben schmerzen, die ja IM Inneren des Handgelenkes sind???

Nun ja, und ansonsten konnte ich doch das ein oder andere erledigen, was ich heute geplant hatte. Der Termin heute auf dem Jobcenter hat mich ein Stück voran gebracht. Auch wenn ich ja gestern groß getönt hab, dass ich dort NICHTS wegen einem Kurwunsch sag. Aber gut, was macht man nicht alles um seinen Zielen näher zu kommen. Der Sachbearbeiter meinte dann lediglich, dass ich wegen der gewollten Kündigung mit meiner Chefin aus der Bürgerarbeit reden solle. Und er meinte auch, dass es bei der Krankenkasse unter Umständen besser liefe mit der Kur, wenn ich in Anstellung bin. Na ja, auf jeden Fall ging es dann im Anschluss erst mal frühstücken, wenn man verpennt, selber schuld. Danach hab ich dann Kabel Deutschland und O2 abgeklappert. Also um Kabel Deutschland werd ich ja in Zukunf einen riesen Bogen rum machen. Mal davon abgesehen, dass ich auch net ganz höflich den Laden verlassen hab, aber dass die sich von Vodafone aufkaufen haben lassen macht sie in meinen Augen erst recht unsympathis. PUNKT. Auf jeden Fall hab ich nun ein neues Handy. *freu* Oder so ähnlich. Denn eigentlich wollte ich nie ein Smartphone. Wer braucht schon ein Smartphone, wenn es auch ein normales Handy tut? oO Aber okay, ich bin jetzt auch in der Generation "Smartphone" angekommen.
Quelle:photoarena.de
Tja, und das isses nun geworden. Natürlich hab ich mir als neue Smartphonerin gleich mal Facebook installiert. Ich habe dann auch überlegt, ob ich mir whatsapp installieren soll. Habe ich bisher noch nicht gemacht. Warum? Warum sollte ich? Ich habe einen Allnet-Vertrag. Das heißt ich kann in jedes Netz telefonieren und SMS schreiben, und hab sogar ne Flat ins Internet. Also wenn ich eignentlich alles über die Flat nutzen kann, für was dann whatsapp??? Ich hab mir vorhin lediglich ICQ aufs Handy installiert. Na ja, dann bin ich noch nach Hause, weil ich mit O2 abklären wollte, weshalb mein Festnetz nicht mehr funktioniert seit Kabel Deutschland mein Antennenkabel gekappt hat. Okay, wir haben auch schön alles Schritt für Schritt gemacht. Plötzlich war aber das Gespräch weg. Und während ich dabei war erneut anzurufen hab ich ein hellgraues Kabel entdeckt. War ganz verwundert, weshalb da ein Internetkabel rum lag. Bis ich genauer hin geschaut hab, und festgestellt hatte, dass es das DSL-Kabel ist. Also eingesteckt, und huch, es funktioniert wieder alles. Frag mich aber bitte nicht, warum das Kabel draußen war. Ich habe selbst keine Ahnung.

Nachmittags bin ich dann leider vor dem PC versackt. Irgendwie hat diese Kiste aber zurzeit auch eine sehr große Anziehungskraft auf mich. Ich bin ja echt mal gespannt, wie das ist, wenn ich bei mir zuhause bin, und da bis auf Weiteres mal keinen PC haben werde. Du willst wissen warum ich zuhause keinen PC habe? Ganz einfach, ich hab den PC mit zu meinen Eltern genommen, um dort ins Internet zu können, wenn die beiden anderen grad mal belegt sind. Plötzlich bekomm ich die Meldung, dass ich ein Rootkit auf dem Rechner habe. Du glaubst gar nicht wie viel Freude da auf kommt. Und weil mir das nun langsam echt zu doof wird den Rechner ständig weg zu bringen wenn da was drauf ist, weil ich hab ja keine Betriebssystem-CD, bald hab ich den Kaufpreis in Reperaturen umgesetzt. Also werde ich nun erst mal versuchen Geld für einen neuen Rechner oder Laptop, bei dem dann hoffentlich eine CD mit dabei ist. Und solang gibt es PC und/oder Internet eben nur wenn ich bei meinem Dad zu Besuch bin, oder grad das Handy zur Hand ist.

Für morgen habe ich dann den Besuch bei der Krankenkasse geplant, das hab ich heute irgendwie nicht mehr geschafft. Dann will ich noch bei meinem ehemaligen Hausarzt vorbei schauen, damit er meine Akte an den neuen Hausarzt überweist. Der will die Unterlagen haben, um eine bessere Grundlage für meinen Kurantrag zu haben. Wenn das erledigt ist möchte ich noch in ein Handarbeitsgeschäft rein hüpfen weil ich noch eine Häkelnadel brauche. Und abends treff ich mich dann mit meinen Mädels um die Kirchweih unsicher zu machen.

Sag mal, bilde ich es mir nur ein, oder gibt es wirklich zu wenig Fotos von mir und vorallem von meinen Mädels mit denen ich unterwegs bin???

Langsam wird es aber auch mal wieder Zeit für eine Rezision, ein fertiges Handarbeisprojekt oder sowas in der Art, oder? Aber irgendwie komm ich mit meinem aktuellen Buch einfach nicht weiter. Mal sehen, wie viele Lesezeichen ich am Schluss tatsächlich vergebe. Irgendwie mag ich das Buch aber auch nicht abbrechen, das mach ich zurzeit mit zu vielen Büchern. Zumindest habe ich diesbezüglich einfach das Gefühl.

Sag mal, wie findest du eigentlich die Idee, den Blog in Form eines Briefes zu schreiben?

Von Martin gab es heute dann noch eine Antwort auf meinen Montagsstarter, in dem er bestätigt hat, dass der Herbst zurzeit wirklich schön ist. Also, was das Wetter betrifft stimmt das ja auch. Es ist warm und trocken. Deshalb versteh ich auch nicht, dass mir so viele Leute mit gefütterter Jacke und dicker Wollmütze über den Weg laufen. Gehörst du auch zu diesen Menschen, die bei so einem schönen Herbstwetter schon ihre Wintersachen aus dem Schrank holen? Aber mal ganz im Ernst, was mir bei diesem Herbst noch etwas fehlt sind die bunten Blätter an den Bäumen, die sind einfach noch zu grün. :D

Hab ich dir eigentlich schon erzählt, dass ich seit einiger Zeit mal wieder auf einer Datingseite rum geister? Nein, ich suche nicht zwanghaft, aber man darf sich ja mal umschauen, und ausloten was es so alles auf dem Markt gibt. Leider wird man da zurzeit doch etwas enttäuscht. Entweder es kommen Anfragen, die direkt aufs Bett anziehlen, oder die Männer fühlen sich was weiß ich, im Beruf nicht ernst genommen, oder keine Ahnung wo die Unterdrückt werden. Auf jeden Fall rennen mir auf besagter Seite immer häufiger Männer übern Weg, die der Meinung sind sie müssen einen auf Dominant machen, indem sie dir erklären, dass sie dir vorschreiben wollen, was du zu tun und zu lassen hast, bzw. was du zuhause tragen sollst oder was nicht. Also mal ehrlich, in welchem Jahrhundert leben wir eigentlich, wenn der Mann immer noch darauf bestehen kann, dass die Frau sich um Heim und Kinder kümmert?! Oder wirklich dir vorschreibt, dass du Zuhause nur Röcke und Kleider tragen darfst. Glauben die allen Ernstes, ich nehm sie ernst, geschweige denn, dass ich mich mit ihnen unter den Umständen wirklich weiter unterhalten möchte? Sorry, aber du kannst dir vorstellen, dass ich nicht so arm dran bin um mich soweit runter zu begeben.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend, und freue mich darauf mich morgen erneut mit dir zu unterhalten.

Liebe Grüße Rea
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...