Dienstag, 9. April 2013

[Rezepte] Curry-Hähnchen Reis/Hähnchen mit Curryreis

Letzte Woche hab ich es dann geschafft an 2 Tagen zu kochen. *juhu*



Es gab Hähnchen mit Curry-Reis. Hab 2 Rezepte und hab die vermischt... Ich schreib euch hier beide rein, und markiere fett was ich verwendet habe... Probiert selber aus, welches euch am besten schmeckt.



1.



Zutaten:



50 g Reis
1 große Zwiebel
200 g Hähnchenbrustfilet
10 g Butter
1 EL Currypulver
50 ml Weißwein oder O-Saft
1/8 l Geflügelbrühe
1 EL Mango Chutney
Salz
Pfeffer



Zubereitung: 



  1. Den Reis abwiegen. Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Das Hähnchenbrustfilet abspülen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Küchenmesser zuerst in fingerdicke Streifen, dann in Würfel schneiden.
  2. Butterschmalz heiß werden lassen. Dann die Fleischwürfel etwa 2 Minuten rundherum kräftig anbraten. Die Hitze reduzieren, das Fleisch an den Pfannenrand schieben und Zwiebeln und Reis 1 Minute anrösten.
  3. Currypulver über den Pfanneninhalt stäuben und ca. 1 Minute Saft anschwitzen. Den Wein (oder O-Saft) angießen und verdampfen lassen. Die Geflügelbrühe abgießen, und unter Rühren einmal aufkochen. Hitze reduzieren.
  4. Reis 15 Minuten zugedeckt ausquellen lasen. Mango Chutney und Zitronensaft verrühren, 1 EL davon unter den Reis rühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
(Fragt mich bitte nicht wo der Zitronensaft her kommt. oO)



2.



Zutaten:
 1 Hähnchenkeule (200 g)
Salz
Pfeffer
1 TL Öl
1 EL Reis
Currypuder
1/2 Scheibe Ananas (Dose, 30g)
1 Portion Feldsalat
Zitronensaft
Senf
1/2 Zwiebel



Zubereitung:



  1. Die Hähnchenkeule mit Salz und Pfeffer einreiben, mit Öl bestreichen und knusprig braten. Den Reis in Salzwasser körnig kochen, mit Currypulver würzen und die Ananasstücke untermischen.
  2. Dazu eine Portion Feldsalat, angemacht mit einer Soße aus  Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Senf und gehackter Zwiebel.
Die Ananas hab ich auch mit in die Pfanne nachdem ich die Soße gemacht habe...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe, nette, sachliche Kommentare sind immer gern gesehen... Bedenkt aber, dass ich es mir vorbehalte unsachgemäße, beleidigende Kommentare zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...